“ Die Stadt der besonderen Kinder “ – Ransom Riggs

DasBuch

91+FqStMjYL

Hier geht’s zum Buch!

Verlag: Knaur HC


Mir fielen die Augen zu. Die Welt verschwand. Falls in dem nächtlichen Nebel fror, so spürte ich es nicht mehr. Falls die tosende See in meinen Ohren widerhallte, so hörte ich es nicht. Falls der Fels, auf dem ich saß, spitz und hart war, so merkte ich es nicht. Es gab nur noch uns beide.


Klappentext

Mit Müh und Not konnten Jakob und die besonderen Kinder aus der Zeitschleife, der Insel Cairnholm, vor ihren Feinden fliehen. Nun sind sie im England der 1940er Jahre gestrandet, immer noch verfolgt und ohne Beistand von Miss Peregrine, die sich nicht mehr in ihre Menschengestalt verwandeln kann. Um Miss Peregrine zu retten, brauchen die Kinder eine andere Magierin. Gerüchteweise lebt eine in London, und so machen sie sich auf den gefährlichen Weg in die zerbombte Stadt. Dort angekommen, finden sie schließlich Miss Wren und glauben schon, gerettet zu sein. Doch ausgerechnet hier, in ihrer vermeintlichen Zuflucht, erwartet sie der größte Verrat.


Du bist dazu geboren“, sagte ich mir. „Du bist geschaffen, um Monster wie dieses zu töten“. Tonlos wiederholte ich die Worte wie ein Mantra – „geschaffen, dich zu töten, geschaffen, dich zu töten“ – und obwohl sich der Hollow einen Moment lang nicht bewegte und an einer Stelle im Fels herumhackte, spürte ich, wie eine Kompassnadel ein Stück weiter nach rechts deutete.


Bewertung

Genauso wie der vorherige Teil (Die Insel der besonderen Kinder), war ich von diesem Buch hin und weg. Der altbekannte Schreibtstil, das neue Zusammentreffen mit den bereits bekannten Charakteren und die recht gleiche Geschichte. Ransom Riggs hat mit seinen Büchern eine eigene, kleine Welt geschaffen. Eine Welt, in der besondere Kinder mit bestimmten Fähigkeiten ihre Abenteuer erzählen und man sofort in die Geschichte gezogen wird. Abgesehen von der wunderbaren Gestaltung des Buches, der Auflistung aller Personen und ihren Fähigkeiten und und und. Dieses Buch ist in meinen Augen rundum perfekt.


„Manchmal kann ich mich einfach nicht entscheiden, ob du völlig verrückt oder eine Art Wunder bist“, sagte sie. „Aber ich beginne zu glauben, dass es Letzteres ist.“


Fazit

Dieses Buch muss man lieben. Natürlich empfiehlt sich vorher den ersten Teil gelesen zu haben. In meinen Augen ist dieses Buch, wie bereits genannt, rundum perfekt und einfach ein absolutes Muss! Man taucht sofort in die Geschichte ein, kann sich in die Personen hineinversetzen und fiebert mit als wäre man in dem Buch gefangen. Ich kann nur ein was sagen: Ich kann es kaum erwarten den dritten Teil zu lesen, geschweige denn den Film zu sehen. Eines meiner wertvollsten und liebsten Bücher.


„Vielleicht täte mir ein bisschen Metall im Innern ganz gut“, dachte ich. „Wenn ich mein Herz bessert gepanzert hätte, wo wäre ich dann jetzt“?


 unterschrift-cindy

Advertisements

Verfasst von

... Studentin (BWL) ... Leseratte ... Kreativkopf ... Konzertgängerin ... verliebt in das Leben ... Hobbyfotografin ... Momentesammlerin ... Instagrammerin ... aufgeschlossen und herzlich ... witzig und hilfsbereit ... ein Mensch wie Du und Ich!

Ein Kommentar zu „“ Die Stadt der besonderen Kinder “ – Ransom Riggs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s