„Das Gegenteil von Einsamkeit“ – Marina Keegan

DasBuch

u1_978-3-10-002276-9

Hier geht’s zum Buch!

Verlag: FISCHER Taschenbuch


Die Mitte des Universums ist heute Abend, ist hier. Und alles davor sind verlorene Kosten.


Klappentext

Nur wenige Tage nach ihrem Yale-Abschluss stirbt die 22jährige Marina Keegan bei einem Autounfall. Und hinterlässt der Welt brillante Stories voller Lebenslust. ›Das Gegenteil von Einsamkeit‹ bewegt Millionen Menschen in hundert Ländern.
Marina Keegan war ein Ausnahmetalent. Sie vereint schwerelosen, sensiblen Optimismus mit literarischer Reife. Die Stories sind klangvoll, witzig und doch gebrochen, manchmal wild und angriffslustig; sie sind ein stürmisches Plädoyer für die Jugend, die Lebensfreude, begeistern durch ihre Hoffnung und Entschiedenheit: Lasst euch nicht gleich von McKinsey anheuern, findet eure Bestimmung, habt Vertrauen in eure Zukunft! Eine flammende Aufforderung, die eigene Jugend und den Sinn des Lebens (wieder) zu entdecken.


Wir sind so jung. Wir sind so jung. Wir sind zweiundzwanzig Jahre alt. Wir haben noch so viel Zeit.


Bewertung

Als ich mir dieses Buch gekauft habe, hatte ich mich vorab leider noch nicht über Marina Keegan informiert. Daher war mir nur ein Teil der Tragödie bekannt. Des Weiteren war mir nicht bewusst, auf was für einen Schatz ich dabei stoßen werde. Marina Keegan hat nicht nur ein Plädoyer an das Leben hinterlassen, sondern auch ein Vermächtnis, welches sie für immer weiterleben lässt.

Es ist schwer dieses Werk zu bewerten. Jede einzelne Geschichte beinhaltet eine Message für sich und somit auch Bewertung. Außerdem beinhaltet jede Story einen eigenen, unfassbaren Stil der für sich spricht. Während die eine Erzählung ein breites Grinsen hervorruft, so bringt einem die nächste Tränen in die Augen. Doch egal um was es sich handelt – Keegan hat Alltägliches, Wahres, Ehrliches und Intimes aufgegriffen! Sie berührt uns alle im tiefsten Inneren auf ihre eigene Art und Weise.

Unvorstellbar, das die Welt eine so hervorragende Schriftstellerin verloren hat. Eine Person, die keinem Beruf gefolgt ist, sondern einer Berufung. Die ihre Ziele vor Augen hatte und diese auch ehrgeizig angestrebt hat.

vier-punkte

Volle Punktzahl für dieses ewig anhaltende Meisterwerk.


Meine Mutter fand es immer recht erstaunlich, wie absolut man Dinge sieht, wenn man jung ist. Aber der Sand rutscht in Rinnsalen abwärts, bis die Dünenkrater voll sind. Das ist unvermeidlich, schreiben die Zeitschriften, und wir schütteln den Kopf mit trauriger Sehnsucht nach dem Gras und den Grillen. Und das bleibt.


Fazit

Kauft es Euch! Kauft es Euch und macht Platz in Eurer Gedankenwelt, denn jetzt kommt Marina Keegan. Sie gibt Euch Geschichten für die Ewigkeit und man hat vom ersten Moment an das Gefühl, ihr Vermächtnis in den Händen zu halten. Lasst Euch zu Tränen rühren, zum Lachen bringen und zum Nachdenken. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen. Beeindruckt Euch selbst!


„Ich möchte mein Leben Dingen widmen, die ich liebe. Ich möchte etwas Bleibendes schaffen, auf das ich wirklich stolz bin.“


 unterschrift-cindy

Advertisements

Verfasst von

... Studentin (BWL) ... Leseratte ... Kreativkopf ... Konzertgängerin ... verliebt in das Leben ... Hobbyfotografin ... Momentesammlerin ... Instagrammerin ... aufgeschlossen und herzlich ... witzig und hilfsbereit ... ein Mensch wie Du und Ich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s