Eine Nacht umgeben von Hunderten von Büchern …

… das ist wohl DER Traum aller Buchliebhaber.

Ich habe mir diesen Traum erfüllt und muss sagen, dass es eine der wundervollsten Erfahrungen in meinem Leben war und es nicht das letzte Mal gewesen sein wird!

Buchladen 7.JPG

Ich war den ganzen Tag schon total aufgeregt und umso erleichterter, als wir nach dem langen Stau in Hamburg endlich um 18.30 Uhr in Buxtehude ankamen. Frau Ahrens hatte nach Ladenschluss noch Einiges zu erledigen, war jedoch sehr freudig gestimmt und erklärte uns das Wichtigste für die Nacht. Während Zenita Ahrens unseren Schlafplatz vorbereitet hat, haben wir noch ein wenig Buxtehude erkundet und ich muss sagen: Ich habe mich sofort in diese kleine Stadt verliebt! Diese kleinen, belebten Gassen und die liebevoll eingerichteten Cafés und Bars … Nach dem kleinen Spaziergang ging es für uns wieder zum eigentlichen Grund unseres Aufenthalts in Buxtehude. Frau Ahrens hat sich bereits auf den Heimweg gemacht und wir konnten mit dem Einrichten des Leseplatzes beginnen. Neben dem aufgebauten, provisorischen Bett wurden die Schaufenster zugehangen, Sessel, Wasser, Leselampen in allen Größen und unsere Gutscheine standen bereits bereit.

Buchladen 9.JPG

Nach dem „Nest-Aufbau“ gingen wir zum gemütlichen Teil hinüber. Ich kann nicht beschrieben was es für ein atemberaubendes Gefühl war, den gesamten Buchladen für sich zu haben … Endlich in Ruhe stöbern, ohne Öffnungszeiten oder störende Kunden. Mit einem Block, Stift und den vorhandenen Tritthockern bewaffnet machte ich mich auf den Weg durch die Regale und genoss es zunehmends, jedes einzelne Buch zu erkunden. So ging es bis ca. 2 Uhr nachts, als meine neue Wunschliste drei Seiten betrug und die Augen nicht mehr so wollten wie die Neugierde.

Buchladen 1.JPG

Die Müdigkeit hat leider gesiegt und wir begaben uns ins Land der Träume. Es war eine ganz besondere Atmosphäre im Raum und der Duft der Räucherstäbchen, der noch immer in der Luft lag, bestätigte dies noch.

Gegen vier Uhr in der Frühe kam der Bote, welcher neue Bücher brachte. Dies war jedoch kein Problem, da wir vorgewarnt wurden und deshalb Bescheid wussten. Um ca. acht Uhr morgens weckte uns unser Tagesrhythmus und wir begannen unser Lager abzubauen und noch einmal die Stille zu genießen.

Um ca. 8.45 Uhr begrüßte uns Frau Ahrens, welche bereits in ihrer täglichen Arbeitsstätte angekommen war. Das größte Problem stand uns jetzt jedoch noch bevor: Welche Bücher nehmen wir bloß mit? Nach dem ich schweren Herzens durch die Regale schritt, entschied ich mich am Ende für den Roman „Auerhaus“ von Bov Bjerg , ein Lesezeichen und als Erinnerung eine Stofftasche der Buchhandlung.

Buchladen 2.JPG

Schweren Herzens packten wir unser Gepäck, bedankten uns für diese tolle Erfahrung und gingen in die Stadt, wo uns nur ca. zwei Minuten Fußweg entfernt das Café „Tafelfreuden“ empfing. Wir haben uns ein sehr leckeres und ausgiebiges Frühstück gegönnt bei strahlendem Sonnenschein und einer wunderbaren Umgebung.

Hier noch einmal die wichtigsten Info’s:

  • 80 € pro Nacht (jede weitere Person 60 €)
  • inkl. 20 € Büchergutschein
  • inkl. ca. 12,50 € Gutschein für Frühstücksbuffet in Café
  • mitzubringen sind neben privaten Dingen ein Schlafsack und Kissen
  • Website von „Schwarz auf Weiss“

 

 

Unser Fazit:

Wir hatten eine der tollsten Erfahrungen in unserem Leben machen dürfen und können es jedem Buchliebhaber nur wärmstens ans Herz legen! Die Betreuung war ebenso klasse und Frau Ahrens ist eine sehr liebe Person, was sich auch in ihrer Buchhandlung wiederspiegelt. Ich habe selten eine so liebevoll eingerichtete Buchhandlung gesehen, bei der man noch stöbern kann und nicht nur von Bestsellern umgeben ist, welche jeder hat.

Wenn ihr einmal die Möglichkeit für eine solche Lesenacht wahrnehmen könnt – tut es!

unterschrift-cindy

Advertisements

Verfasst von

... Studentin (BWL) ... Leseratte ... Kreativkopf ... Konzertgängerin ... verliebt in das Leben ... Hobbyfotografin ... Momentesammlerin ... Instagrammerin ... aufgeschlossen und herzlich ... witzig und hilfsbereit ... ein Mensch wie Du und Ich!

3 Kommentare zu „Eine Nacht umgeben von Hunderten von Büchern …

  1. Der Buchladen, in dem ich früher gearbeitet habe, hat das als „Massenveranstaltung“ gemacht, allerdings hatte der auch fast 1000 qm und 3 Etagen, da hat sich das etwas verlaufen. In meinem ersten Jahr war ich überrascht, wie schnell die fast 50 Plätze weg waren und wie viele die ganze Nacht durchgemacht haben 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s