„Anders“ – Anita Terpstra

DasBuch

fullsizerender

Hier geht’s zum Buch!

Verlag: Blanvalet


Sie hätte schrecklich gerne mehr Kinder, eine große Familie gehabt, aber für Linc war das zweite Kind eigentlich schon eins zu viel gewesen. Sie hatte es ihm regelrecht abtrotzen müssen, sogar mit Trennung gedroht.

So kam Sander zur Welt.


Klappentext

Alma Meester, ihr Mann Linc und die beiden Kinder Iris und Sander sind eine ganz normale, glückliche Familie. Bis zu dem Tag, als der elfjährige Sander zusammen mit einem Freund während eines Ferienlagers spurlos verschwindet. Der andere Junge wird kurz darauf tot aufgefunden, doch Sander bleibt wie vom Erdboden verschluckt. Sechs Jahre später meldet sich ein junger Mann bei einer deutschen Polizeistation. Er sei der verschwundene Sander Meester. Die Familie ist überglücklich, doch nach und nach kommen der Mutter Zweifel. Ist der Junge wirklich ihr Sohn? Und was ist in der Nacht damals tatsächlich passiert?


Die Welt außerhalb des Waldes sei oberflächlich und genusssüchtig. Voll mit Menschen, die einander nur das Allerschlechteste wünschten und sich dabei anlächelten. Denen es nie um den Nächsten, sondern lediglich ums Geld gehe. Die sich gegenseitig aufschaukelten mit Fragen nach dem Status: wer das größte Auto, das tollste Haus besitze und wer die teuersten Urlaubsreisen mache. Ihr Habgier habe sie verdorben, klagte Eelco. Heutzutage sei das Geld der Apfel, der zur Vertreibung der Menschen aus dem Paradies führe. Es vergifte die Seele des Menschen durch Missgunst und lasse sie schrumpfen. Bis auf Kirschkerngröße, wetterte Eelco. Dass diese Entwicklung noch aufzuhalten sei, daran glaubte er nicht. Weil niemand die Wahrheit hören wolle, weil die Menschheit blind  auf ihren eigenen Untergang zusteuerte.


Bewertung

Zu Beginn des Lesens hatte ich Probleme mich in die ab und an komplizierte Schreibweise einzufinden. Dies hatte sich jedoch schnell wieder gegeben.

Terpstra hat eine außergewöhnlich schöne, detaillierte, ehrliche und unverschonte Schreibweise, die jeden Thriller-Fan in ihren Bann zieht. Vom ersten Moment an fühlt man sich in die Geschichte hineinversetzt. Man kam sich wie ein vollwertiges Familienmitglied der Familie Meester vor und hatte das Empfinden, selbst auf dem Hof zu leben. Dieser Thriller ist einer von absolut wenigen, bei denen ich keinerlei Ahnung in Bezug auf das Ende hatte … nicht einmal ansatzweise! Die gesamte Story hat einen sofort gepackt und nicht mehr losgelassen. Außerdem wollte man nie wirklich das Buch zur Seite legen, denn nach jeder weiteren Seite folgte die nächste Spannende.

Ich kann ehrlich gesagt nichts weiter hinzufügen, außer das dieses Buch einfach nur perfekt war. Perfekt durch die überaus tolle Geschichte, die vielen kleineren Kapitel, die Dialoge aus der Vergangenheit und und und …

vier-punkte

Volle Punkte für dieses überragende Meisterwerk.


„Ich habe gewusst, dass er noch lebt, ich habe es einfach gewusst.“ Wieder spürte sie, wie ein enormes Glücksgefühl ihren Körper überschwemmte.


Fazit

Dieses wundervolle Buch kann ich jedem Thriller-Fan nur wärmstens ans Herz legen! Doch nicht nur echte Fans kommen auf ihre Kosten, denn ich denke das jeder „noch-nicht-Fan“ sofort Blut leckt damit – im wahrsten Sinne des Wortes. Das Ende überrascht jeden Leser, die Spannung ist immerzu erhalten und es gibt nichts auszusetzen daran.

Ihr benötigt noch einen herbstlichen Thriller für die kurzen, kuschligen Abende? Dann seid ihr damit auf jeden Fall an der richtigen Stelle. Dies wird definitiv nicht der letzte niederländische Thriller für mich gewesen sein.


Sie klammerte sich an ihm fest, versuchte, jeden Moment in ihrem Gedächtnis festzuhalten. Für alle Zeiten zu speichern. Womöglich waren das da hoch über ihnen gar keine Sterne, sondern glückliche Momente, die Menschen erlebt hatten und die als funkelnde Lichter für die Ewigkeiten bewahrt wurden.

unterschrift-cindy

Advertisements

Verfasst von

... Studentin (BWL) ... Leseratte ... Kreativkopf ... Konzertgängerin ... verliebt in das Leben ... Hobbyfotografin ... Momentesammlerin ... Instagrammerin ... aufgeschlossen und herzlich ... witzig und hilfsbereit ... ein Mensch wie Du und Ich!

4 Kommentare zu „„Anders“ – Anita Terpstra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s