Breslau

breslau1

 

„Breslau soll einen sooo schönen Weihnachtsmarkt haben. Wollen wir mal hinfahren?“

… mit Laura’s Worten begann die Idee, dass man zu Beginn der Weihnachtszeit doch einmal über den Tellerrand schauen sollte und auch in anderen Ländern Weihnachtsmärkte besuchen könnte. Gesagt, getan – wir buchten sofort vom 2. – 4. Dezember ein wunderschönes Appartement im Zentrum der Breslauer Altstadt.

Am Freitag dem 2. Dezember ging es mit reichlich Gepäck im Auto auch schon los. Die Autofahrt bestand aus einem riesigen Stau, einer etwas verspäteten Ankunft, ABER: einer wunderschönen Unterkunft! Nachdem wir alles unter Augenschein genommen haben wurde sofort entschlossen, dass wir Hunger hatten und uns auf Nahrungssuche begeben wollten. Da wir gerade einmal einen Weg von ca. 2 Minuten vom Stadtkern entfernt wohnten, war sozusagen Alles vor unserer Nase. Angetan hatte es uns ein Grieche, bei dem auch die Speisekarte auf Deutsch war. Also wir jedoch eintraten sahen wir, dass wir einen Nobelrestaurant gelandet waren. Auf dem kurzen Schock gab es jedoch ein sehr leckeres Essen. Nach dem Dinieren wollten wir eine Bar aufsuchen – natürlich eine sehr dumme in einer großen Stadt zu dieser späten Stunde. In einem Irish-Pub sind wir jedoch fündig geworden und haben uns unsere Guiness-Biere und Malibu-Cocktails schmecken lassen. Es war ein so unfassbar schöner Pub gewesen – eine schöne Atmosphäre wie in einer kleinen kuschligen Wohnung. Der Pub erstreckte sich auf zwei Etagen und eine Live-Band spielte auch noch. Es war grandios.

 

 

Danach ging es wieder in unsere Unterkunft, wo wir kaputt in die Federn fielen.

Am folgenden Tag wollten wir die Stadt etwas besser kennenlernen und haben während der Tour viele kleine Bewohner von Breslau getroffen:

 

collage-zwerg

Bei unserer Tour durch die Stadt haben wir auch eine wunderschöne Bibliothek entdeckt. Und dieser tolle Garten erst – wir waren hin und weg gewesen!

Wir waren in einem großen Markt, haben uns den Dom angeschaut und das bunte Treiben der Stadt beobachtet. Außerdem waren wir in einem großen Einkaufszentrum, wo wir uns irgendwie aus den Augen verloren hatten 😀

Nach der großen Tour ging es erst einmal zum Ausruhen in unsere Unterkunft. Die Jungs schauten Fußball, Laura schlief und ich ruhte mich aus mit dem Soundtrack von „Phantastische Tierwesen“ im Ohr. Als wir Alle wieder Kraft getankt haben ging es auf den Weihnachtsmarkt. Schlendern konnte man es jedoch nicht nennen, sondern eher ein Schieben und Drängeln. Wir ließen uns Hufeisen mit unseren Namen beschlagen, kauften Proviant für den weiteren Abend ein und aßen etwas. Natürlich gab es hier auch Glühwein, jedoch nicht einmal ansatzweise so viel wie bei uns. Der Breslauer Weihnachtsmarkt besteht vielmehr aus Handarbeitsständen, als aus irgendwelchen Sauf- und Fressbuden was sehr angenehm war. Was uns auch aufgefallen ist, ist das hier die gesamte Beleuchtung und der Schmuck sehr bunt und extrem ist. Viel Glitzer und BlingBling ist hier die Devise.

 

Während wir über den Weihnachtsmarkt liefen haben wir eine Buchhandlung entdeckt. Sie heißt „empik“ und als wir sie betreten haben … wollten wir einfach nur noch dort bleiben. Für immer! Es waren ca. vier Stockwerke und jedes erstreckte sich auf ca. 100 m². Für Laura gab es eine riesige Fantasy-Abteilung und als ich die Thriller-Abteilung gesehen hatte, hat es mir auch fast den Atem verschlagen. Von so einem Ausmaß an Büchern kann man bei uns nur träumen. Was uns auch auffiel: in Polen gibt es die englischen HarryPotterCover und auch Ransom Riggs Bücher erschienen ALLE im Hardcover. Wir konnten also nur Eines tun: den Entschluss zu fassen, polnisch zu lernen 😀

 

 

Nach diesen vielen Eindrücken ging es wieder ins Appartement wo wir noch etwas quatschten und dann auch schliefen. Während die Männer am nächsten Morgen die Wohnung für die Übergabe auf Vordermann brachten, gingen wir Mädels noch eine kleine Runde über den Markt, holten uns einen Kaffee bei Starbucks und machten uns danach wieder auf den Heimweg.

Wir können Jedem, der gerne einmal Breslau besuchen möchte nur sehr ans Herz legen dies auch zu tun. Es wird sich bezahlt machen! Diese schöne Stadt wird uns nicht das letzte Mal gesehen haben.

 

breslau

laura-cindy

 

 

Advertisements

Veröffentlicht von

... Studentin (BWL) ... Leseratte ... Kreativkopf ... Konzertgängerin ... verliebt in das Leben ... Hobbyfotografin ... Momentesammlerin ... Instagrammerin ... aufgeschlossen und herzlich ... witzig und hilfsbereit ... ein Mensch wie Du und Ich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s