„Splitterherz“ – Bettina Belitz

DasBuch

DSC00575

Verlag: script5


Ich kämpfe dagegen an, mit aller Kraft. Stunde für Stunde, Minute um Minute und ich werde weiterkämpfen, bis die Seele alt und taub wird und stirbt.
Ich kämpfe. Kämpfe.
Und verliere.


Klappentext

Etwas hat sich verändert.
Ich kann es wittern.
Die Luft ist weicher geworden, der Wald grüner, der Nachthimmel schwärzer.
Der Mond weint.
Eine neue Seele ist da.
Sie ist zart und wild zugleich.
Sie hat Widerhaken.
Sie schmeckt köstlich.


Doch manchmal, in den fernen, weichen Schlummermomenten kurz vor dem Morgengrauen, sahen mich aus dem Schwarz meines Schlafes Augen an, dunkel und schimmernd, so nah und echt, dass ich mich amputiert fühlte, wenn ich aufwachte. Woher kamen diese Augen? Wem gehörten sie?


Bewertung

So ihr Lieben, ich muss jetzt erstmal meine Gedanken sammeln. Ich hab das Buch vor ungefähr 5 Minuten zur Seite gelegt und hab beschlossen direkt die Rezension zu schreiben.
Zusammenfassend kann ich jetzt schon mal sagen: ich liebe dieses Buch.

Ich habe die gesamte Reihe von meinen Eltern zu Weihnachten bekommen und schon da fing es mit so einem „Gefühl“ an, als ich die Bücher in den Händen gehalten habe. Auch wenn das jetzt wahrscheinlich ein bisschen komisch klingt: aber die Bücher fassen sich unglaublich toll an. Aber natürlich hat der erste Band noch wesentlich mehr zu bieten 🙂

Die Geschichte und die Idee dahinter finde ich einfach unfassbar schön. Dabei hat es Bettina Belitz geschafft, dass man zusammen mir der Hauptprotagonistin Elli eine gefühlte Ewigkeit im Dunkeln tappt… man weiß einfach nicht was lost ist. Deswegen musste ich auch immer weiter lesen – ich musste schließlich erfahren was da vor sich geht. Als die Lösung dann irgendwann kam, hat das Buch aber keinesfalls an Spannung verloren. Eher im Gegenteil – ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Auch die Figuren fand ich genial – Elli, die eher eine Einzelgängerin ist und die ich trotzdem von Beginn an in mein Herz geschlossen habe; ihre Mutter die mir in dieser verkorksten Situation so verlassen vorkam, dass ich sie manchmal einfach trösten wollte; Tillmann, der mir nach wie vor ein Rätsel ist und natürlich Colin. Über Colin brauchen wir eigentlich gar nicht reden – es ist passiert was wohl jedem weiblichen Leser schon öfter passiert ist: ich habe wieder ein ganz kleines bisschen mein Herz an ihn verloren.

Was mich aber wirklich restlos von dem Buch überzeugt hat, war der Schreibstil der Autorin. Bettina Belitz hat mein Herz und meine Fantasie genommen und in Fremde Welten geführt. Und das ist wirklich nicht übertrieben. Ich konnte so unfassbar tief in diese Geschichte eintauchen… das ist mir wirklich schon eine Weile nicht mehr bei einem Buch passiert und es war ein ganz wunderbares Gefühl.

Ihr merkt ja wie begeistert ich vom ersten Teil der Splitterherz-Trilogie bin, deswegen kann ich einfach gar nicht anders als die volle Punktzahl, also 4 von 4 Punkten, zu vergeben.

vier-punkte


„Irgendwo hab ich mal gelesen, dass Liebe bedeutet, den anderen freizulassen. Ich fand das kitschig. Aber es ist wohl wahr, oder?“


Fazit

Ich habe hier eindeutig eine neue Buchliebe gefunden. Und ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf die folgenden Teile – Gott sein dank stehen die schon im Regal 🙂
Vorher warten aber noch einige Rezensionsexemplare auf mich. Aber ich denke die werde ich nur mit noch mehr Motivation durchlesen weil ich weiß was danach auf mich wartet.

Ich vermute übrigens, dass ich mir noch einige Bücher der Autorin holen werde. Ihre neue Reihe, die Diamant-Krieger-Saga, klingt auch sehr vielversprechend.


Es waren keine Gedanken mehr.
Es waren Gefühle.


unterschrift-laura

Advertisements

5 Kommentare zu „„Splitterherz“ – Bettina Belitz

  1. Das Buch habe ich auch schon gelesen. Mich hat es auch echt berührt, obwohl Einzelgänger wie Elli sonst gar nicht mein Fall sind. Dieses Buch mit dieser komplizierten, geheimnisvollen Geschichte hat mich echt gepackt 😉 Tolle Rezension!
    Liebe Grüße, Julia

    Gefällt 1 Person

  2. Ich freue mich gerade ungemein darüber, dass jemand meine Liebe zu dieser Buchreihe teilt! So ganz unter uns: Colin ist/war meine erste ‚große Liebe‘ auf seinem Pferd. 😀 Mehrmals habe ich die Reihe verschlungen und würde es immer wieder tun! 🙂

    Ich lasse ganz liebe Grüße da
    Natascha

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s