Die Schöne und das Biest

trailer

Start: 16. März 2017

Dauer: 2 Stunden 9 Minuten

Regie: Bill Condon

Verleiher: Walt Disney Germany

Produktionsjahr: 2016


inhalt

Wer kennt es nicht, das Märchen von der Schönen und dem Biest? Belle, eine fortschrittliche Frau und eindeutig ihrer Zeit voraus lebt in einem kleinen französischen Dorf. Die Bewohner beäugen sie meist nur verhalten… sie ist wirkt auf sie komisch und passt einfach nicht in das kleine Dorf. Als ihr Vater von einem Biest in seinem Schloss gefangen gehalten wird gibt es für Belle keine Frage, sie nimmt seinen Platz ein und bleibt in dem verwunschenen Schloss. Vielleicht ist der Schlossherr ja aber gar nicht so dunkel und gefährlich wie es zu Beginn scheint?

gallery-1478513055-beast-and-belle


meinung

„Die Schöne und das Biest“ war schon als Kind mein Lieblingsmärchen. Den Disney Film habe ich hoch und runter geschaut und tue es (vor allem wenn ich einen schlechten Tag hatte) auch heute noch. Für mich ist dieses Märchen einfach die Verkörperung wahrer Liebe. Ich habe einfach eine ganz besondere Bindung dazu. Deswegen war es für mich gar keine Frage ob ich zu der neuen Verfilmung ins Kino gehe. Letzte Woche Donnerstag lief er an – Freitag Abend saß ich im Kino. Ich bin natürlich mit extrem hohen Erwartungen an den Film heran gegangen , aber ich wurde auch nicht enttäuscht.

Die-Schöne-und-das-Biest-2017-Disney

Für mich grenzt dieser Film wirklich an Perfektion. Über die Geschichte müssen wir nicht reden, wie gesagt für mich ist sie eine der schönsten auf dieser Welt. Auch die Schauspieler waren super ausgewählt, besser geht es fast nicht. Emma Watson als Belle, Ian McKellen als Lumiere, Ewan McGregor als Herr von Unruh, Luke Evans als Gaston und natürlich Dan Stevens als das Biest (ich fand ihn schon in Dowton Abbey genial und als Prinz war er noch viel besser). Der nächste Punkt : Die Kostüme. Einfach wunderschön. Eine Freundin saß die ganze Zeit neben mir „Ich brauch dieses Kleid. ICH BRAUCH DIESES KLEID!“ Ich denke das sagt alles aus. Es ist halt typisch Disney, die lassen sich bei sowas ja nicht lumpen. Auch die Kulissen waren einfach wunderbar. Ihr merkt ich komm gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus 🙂
Auch etwas ganz besonderes waren die ganzen Animationen. Vor allem die verwunschenen Schloss Bewohner waren mit sehr viel Liebe gestaltet.

gallery-1478513245-beauty-and-the-beast-house-staff

Da ich auch ein großer Musical Fan bin hat der Film natürlich auch in Sachen Musik bei mir gepunktet. Die bekannten Lieder aus dem Trickfilm wurden alle samt aufgenommen aber auch ein bisschen neu interpretiert, so dass es einem immer bekannt aber auch neu vorkam. Zusätzlich haben sich die Filmemacher 3 neue Songs einfallen lassen, die fügen sich ganz toll in den Film ein und sind alle wunderschön. Ich will euch natürlich nicht zu viel verraten aber ich denke so viel ist ok: das Biest hat ein eigenen Lied bekommen, ich höre es jetzt gerade, also beim schreiben der Kritik, in der Dauerschleife und die Gänsehaut geht gar nicht mehr weg 🙂
Ich überlege die ganze Zeit, ob ich etwas finde was mir an dem Film nicht zu 100% gefallen hat, damit die Lobeshymne hier nicht zu eintönig wird. Aber für mich gibt es einfach nichts – vielleicht bin ich als Fan dieses Märchens aber auch einfach zu parteiisch. Sogar mein Freund, der mitkommen „durfte“ 😀 (ich musste einige Überzeugungsarbeit leisten bis er einwilligte) hat gesagt, dass er ihn schön fand – und das will bei solchen Filmen was heißen.

Ich muss hier also volle Punktzahl geben… und extra Punkte, eindeutig. Stellt euch also bitte ein Zelt mehr vor, quasi 5 von 4 🙂

vier-punkte

Ich kann euch nur die absolute Empfehlung geben den Film zu schauen, zumindest irgendwann einmal. 🙂
Ich muss aber auch ehrlicher weise sagen, wenn Märchenadaptionen nichts für euch sind und ihr Musik in Filmen nicht so mögt, dann solltet ihr den Film vielleicht nicht unbedingt schauen – er ist eindeutig was für Liebhaber ♥

Die Quelle zu den Bildern findet ihr übrigens wenn ihr auf die Bilder klickt 🙂

unterschrift-laura

Advertisements

2 Kommentare zu „Die Schöne und das Biest

  1. Hej,

    ich war ihn auch gestern Abend im Kino schauen und finde du hast wirklich Recht! Ein toller Film. Das einzige, was mich störte, ist, dass die Lippen unsynchron waren, während die Schauspieler sangen. Doch das ist natürlich nicht anders machbar…Nur werde ich das nächste Mal die OV vorziehen 🙂

    LG

    Gefällt 1 Person

    1. Ja das war mir im
      Kino auch aufgefallen… aber da hab ich großzügig drüber hinweg gesehen 😄
      Ich würde mir aber auch mal gerne die OV anschauen 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s