Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why)

serie

Seit dem 31. März 2017 läuft auf Netflix eine Serie die in aller Munde ist. Die Rede ist von der Serie nach dem gleichnamigen Buch von Jay Asher : Tote Mädchen lügen nicht – oder im Englischen 13 Reasons Why.

Vor ca. 9 – 10 Jahren habe ich das Buch verschlungen, seit dem mindestens drei Mal gelesen und wusste zum Glück nicht mehr genau Alles als ich die Serie gestartet habe.

ToteMädchenLügenNicht.JPG


trailer


inhalt

Clay Jensen ist ein schüchterner Schüler an einer High School in Kalifornien und verbringt die meiste Zeit des Tages mit Dingen, die kaum der Rede wert sind. Clay ist ein Junge, der im Klassenzimmer niemandem auffällt – nicht einmal den Lehrern. Als er eines Tages allerdings nach Hause kommt, findet er eine Schachtel mit 13 Kassetten, die offenbar von seinem Schwarm Hannah Baker stammen, die kurz zuvor Suizid begangen hat.

Obwohl Clay zuerst misstrauisch ist, gewinnt schließlich seine Neugier und er hört sich die Kassetten an, auf denen Hannahs Stimme erzählt, warum sie sich das Leben genommen hat. Nun sollen diese 13 Kassetten an all die Personen geschickt werden, die mit ihrem Handeln Hannas verheerende Entscheidung beeinflusst haben. Am Ende des Tages hat Clay mehr düstere Geheimnisse über die Menschen um ihn herum herausgefunden, als in seinem gesamten Leben zuvor.

Tote-Maedchen-luegen-nicht-Titelbild-rcm960x0


Bewertung

Was soll ich großartig dazu sagen, außer das es großartig, herzzerreißend und eine Sucht ist? Ich habe die Serie an gerade einmal drei Tagen durchgeschaut. Auch wenn einige von Euch jetzt lachen werden: mir ging es nach jeder Folge richtig schlecht, ich konnte kaum schlafen und hatte Albträume. Aber das Allerschlimmste war das Ende. Ich habe bitterlich geheult und hatte über drei Tage ein ganz schreckliches Leeregefühl in mir.

Auch wenn ich zu Beginn etwas verunsichert war als ich las, dass Selena Gomez Regie führt. Ich ziehe den Hut vor ihr für diese wundervolle Verfilmung des Buches. Klar gibt es einige Dinge die sich sehr vom Buch unterscheiden. Jedoch ist es egal, denn die Spannung und das Gefühl immer sofort weiterschauen zu müssen überwiegt.

Für viele Leute verläuft die Jugend nicht so schön wie sie sein sollte. Sie werden gemobbt, ausgeschlossen, missachtet oder sogar misshandelt. An dieser Serie kann man ganz genau sehen, wie ein einziger Tropfen eine ganze Welle auslösen kann und vor allem auch, wie es sich hinter dem Rücken untereinander verhält. Wer hält zu wem?

Die Serie hat mit der ersten Staffel einige Folgen offen gelassen und ich hoffe inständig, dass es eine Fortsetzung geben wird. Auch wenn Jay Asher nicht seine Finger im Spiel haben wird – er ist nicht abgeneigt und das soll doch schonmal was heißen.

Mir geht es noch immer sehr schlecht nach dem Ende und zur Zeit sieht es so aus, als ob ich die Serie nach der Klausurphase wahrscheinlich noch tausende Male sehen werde bis sich die Leere vielleicht etwas füllt.

Ich kann es Euch nur sehr ans Herz legen die Serie zu schauen. Packt auf jeden Fall Taschentücher ein und härtet Euch davor etwas ab.

Für Alle unter Euch, die genau solche Liebhaber von Film- und Seriensoundtracks sind … ich habe Euch hier eine Playlist von allen Songs aus der Serie zusammengestellt:

944972435675839712-tote-maedchen.full

unterschrift-cindy

Advertisements

Veröffentlicht von

... Studentin (BWL) ... Leseratte ... Kreativkopf ... Konzertgängerin ... verliebt in das Leben ... Hobbyfotografin ... Momentesammlerin ... Instagrammerin ... aufgeschlossen und herzlich ... witzig und hilfsbereit ... ein Mensch wie Du und Ich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s