„Landliebe“ – Jana Lukas

DasBuch

DSC00650

Verlag: Heyne


Ich musste das tun, was du von mir erwartet hast. Die Großstadttussi musste dorthin zurückkehren, woher sie gekommen war.


Klappentext

Ellie hat Geldprobleme und nur eine Chance, ihren Kopf aus der finanziellen Schlinge zu ziehen: die Teilnahme an der TV-Show Landliebe. Vier Wochen muss sie, begleitet von Kameras und in ein Dirndl gequetscht, das bayrische Großstadtdummchen mimen. Das Weingut an der Mosel, dass als Drehort dient, ist zwar traumhaft schön, doch Winzer Tom entpuppt sich als hinterwäldlerischer Sturkopf. Und er ist gar nicht erfreut, Ellie als Landliebe-Partnerin aufnehmen zu müssen. Doch Ellie hat weder mit Toms Augen gerechnet noch mit seinem Lächeln, das ein Kribbeln in jedem Winkel ihres Körpers jagt…


Er wollte, dass dieser Tanz so schnell wie möglich vorbei war – er wollte, dass er niemals endete.


Bewertung

 Das Buch „Landliebe“ von Jana Lukas hat mich zu Beginn eindeutig mit dem Cover gelockt: Frühlingsfarben, Blümchen und so weiter haben mich einfach neugierig gemacht. Auch der Klappentext klang vielversprechend und da dachte sich mein kleines Lese-Ich: Guck mal Laura… Blumen, Liebe… das ist doch bestimmt was schönes. Wer würde da schon nein sagen?

Die Autorin schreibt in einem einfachen, leichten Stil, was meiner Meinung nach gut zu der Geschichte passt. Man kann sich gut in das Buch einlesen und hat keine Probleme sich zurechtzufinden. Auch die Figuren wurden liebevoll gestaltet, ich mochte sie eigentlich alle und durch eingebaute Perspektivenwechsel zwischen den Hauptfiguren Ellie und Tom bekommt man auch verschiedene Einblicke in ihre Gefühlswelten und Wahrnehmungen.

So weit so gut, das sind alles solide Bausteine für ein gutes Buch, wenn… ja wenn da nicht diese eine Sache wäre. Die meisten von euch werden mit Sicherheit schon von dieser einen, gewissen Sendung auf dem Sender mit den drei Buchstaben gehört haben. Ich spreche natürlich von „Bauer sucht Frau“. Auch ich habe mich ein oder zweimal hinreißen lassen einzuschalten (man muss ja schließlich wissen was einen großen Teil Fernseh-Deutschlands daran interessiert), um direkt danach wieder weg zu schalten. Es ist einfach nicht meins.
Und doch habe ich mich, leider, in eine dieser Sendungen zurück versetzt gefühlt.
Wer sich gegenüber kleinen Spoilern oder Inhaltsangaben unwohl fühlt der sei übrigens an dieser Stelle gewarnt… aber ich kann meine Enttäuschung leider nur anhand kleiner Beispiele darstellen.

Ja ich weiß, in dem Klappentext war bereits von einer Fernsehsendung die Rede, aber ich hatte doch die Hoffnung, dass Jana Lukas was ganz eigenes daraus macht. Kurz gesagt: hat sie nicht.
Ich war kurz davor das Buch auf der ersten Seite direkt wieder weg zu legen. Denn der Anfang ist wirklich das schlechteste am ganzen Buch. Denn da steht genau so: „Nach Roland dem rüstigen Rinderzüchter, Dem patenten Pferdewirt Peter, Ziegenzüchter Zoran, dem smarten Schweinebauer Sepp und Almbauer Alois begrüßen wir heute Tom, den witzigen Winzer…“
Alliterationen soweit man Blicken kann. Vor meinem inneren Auge sah ich wie Vera Int-Veen versuchte mich mit einem ihrer Junggesellen zu verkuppeln. Und das war einfach zu viel.

Ich habe dann versucht das ganze als kleinen Witz aufzufassen, quasi als Parodie. Aber trotzdem bin ich mit dem Buch nicht recht warm geworden. Dazu kam, dass mir einfach ein bisschen zu sehr mit Klischees gearbeitet wurde. Natürlich denkt Bauer Tom, Ellie sei ein dummes Püppchen. Schließlich kommt sie aus der Stadt, ist Blond und hat laut Beschreibung ausreichend Holz vor der Hütte. Und natürlich kommt Bauer Tom am Anfang eher als grummelicher Waldschrat daher… warum auch nicht so ist schließlich jeder Bauer. Ihr versteht sicher was ich meine…

Insgesamt vergebe ich deshalb nur 2 von vier Punkten. Da hätte man sicher mehr draus machen können.

zwei-punkte


„Wir müssen reden“, sagte sie. „Mein Lieblingssatz aus dem Mund einer Frau“, gab er sarkastisch zurück.


Fazit

Für alle Fans der „typischen Lovestory“ sicher interessant. Für mich leider eher enttäuschend. Zu viele Klischees und auch allgemein war es für mich einfach zu sehr der klassische Liebesroman.

unterschrift-laura

Advertisements

4 Kommentare zu „„Landliebe“ – Jana Lukas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s