„150 Days to Date“ – Katharina Lang

DasBuch

DSC00651

Verlag: Bastei Lübbe


Sie hat ja keine Ahnung! Es gibt nur wenige Dinge, die man als Neu-Single noch ätzender findet als seine eigene, erbärmliche Situation. Krieg, Krankheit, Tod, die fünfte Staffel Der Bachelor – und auf der Hochzeit der besten Freundin als einziges bemitleidenswertes Single-Würstchen an einem Tisch voll verliebter Zweier-Kombinationen zu sitzen,


Klappentext

Plötzlich Single und noch mal von vorne anfangen – das ist mit Ende zwanzig kein Weltuntergang. Eigentlich. Als einziger Single in einem Freundeskreis voller glücklicher Pärchen ist die Situation eher suboptimal. Steht zudem die Hochzeit der besten Freundin an, kann man schon mal am Rad drehen. Deshalb entwirft Feli einen Plan: Bis zur Hochzeit findet sie die perfekte Begleitung. Im besten Fall den Mann fürs Leben. Schließlich hat sie noch 150 Tage Zeit. Der Countdown läuft – auf die Männer, fertig, los!


Währenddessen tue ich, als emotional gefasster und rational denkender Mensch, das einzig Sinnvolle: Ich stehe im Kopfstand an der Wand und versuche, mir einen Überblick über meine derzeitige verquere Situation zu verschaffen- Sehr meditativ.


Bewertung

Von diesem Buch habe ich mir viel versprochen – ich weiß nicht mal recht warum aber der Klappentext hat mich einfach unheimlich angesprochen. Es versprach mir irgendwie Leichtigkeit und Witz…. aber ich bin mir leider nicht sicher ob sich das zu 100% erfüllt hat. Auch nach dem ich das Buch durchgelesen habe bin ich mir irgendwie unschlüssig.

Der Schreibstil ist durchweg leicht, was hervorragend zu der Geschichte passt. Es ist umgangssprachlich geschrieben, man hat das Gefühl, als würde man in einer Runde von Freunden sitzen und sich mit ihnen unterhalten. Auch hier gibt es einen dicken Daumen nach oben, es passt einfach zum Gesamtpaket. Ein weiteres Plus: in Dialogen verfällt die Hauptprotagonistin in tiefes Bayrisch, das ist wirklich genial zu lesen und ich musste an einigen Stellen schmunzeln.

Und doch hat es mich nicht zu 100% überzeugen können… wenn ich es in Zahlen ausdrücken müsste dann wären es wohl so 90%.
Laut Infos im Buch beruht die Geschichte auf einem Blog der Autorin. Ihre eigenen Datingerfahrungen haben sie dazu inspiriert. An vielen Stellen merkt am diesen „real life“ Hintergrund auch. Vieles wirkt spontan und überraschend. Wie im wahren Leben verläuft auch hier vieles nicht so wie geplant. So erlebt man einige lustige, peinliche aber auch traurige Momente mit den Figuren. Und doch hatte ich an einigen Stellen das Gefühl, dass es aufgesetzt wirkt, fast schon ein bisschen klischeehaft. Am Anfang konnte ich mich gut mit der Protagonistin identifizieren, allerdings viel mir das zwischendurch ein kleines Bisschen schwerer. Da kam es mir einfach ein klein wenig zu verbissen und „bedürftig“ vor. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Aber das ist auch der einzige Kritikpunkt den ich finden kann. Die Figuren waren mir alle samt sympatisch, man kann gut in die Geschichte starten und mir wurde während des Lesens auch nie langweilig. Insgesamt würde ich 3 von 4 Punkten vergeben.

drei-punkte

Ach und noch eine Sache an die Hauptfigur (und damit ja auch irgendwie an die Autorin)… schau dir den Nachbarn nochmal an, den fand ich super 😀


Wennst mi fragst, Mauserl, spinnst ned du. Sondern deine ganzen Freund‘, die denken, sie müss’n jetzt scho heiraten und Kinder krieg’n. Des hat doch no Zeit! Alt wirst no früh g’nug. Mach, was dir Spaß macht, geh in die Berg‘ genieß dei Leb’n. Lass dir doch ned reinredn, von dene ganzen Quadratdeppn!


Fazit

Ein schöner Roman über das Single sein, der mich doch nicht voll überzeugen konnte. Wenn ich das Buch in eine Schublade legen müsste, stände wohl „Leichte Urlaubslektüre“ drauf.
Trotz kleiner Abstriche kann der Roman mit Leichtigkeit, Witz und einigen lustigen Wahrheiten aufwarten 🙂


Langsam drehe ich mich um meine eigene Achse, schließe meine Augen und spüre den Rhythmus der Musik. Nach Jahren in Partnerschaften habe ich endlich Zeit, vor allem eine Beziehung zu pflegen: die zu mir selbst.


unterschrift-laura

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s