Unboxing – Drachenpost

Normaler Weise hat mein Freund eine Feste Regel, die er auch immer einhält:

Zum Geburtstag und zu Weihnachten gibt es keine Bücher! Davon hast du schon genug…

Für mich völlig unverständlich. Gibt es eine Anzahl an Büchern, die man als „genug“ bezeichnen kann? Ich jedenfalls habe noch nie davon gehört. Wahrscheinlich existiert diese Grenze nur in der Welt der nicht gern lesenden… anders kann ich es mir nämlich nicht erklären.

Umso größer war meine Überraschung, als ich am Donnerstagmorgen, neben einem wirklich wunderschönen und riesengroßen Blumenstrauß, ein großes Paket vorfand. Nach einem Auspakmanöver bei dem das Geschenkpapier mehr von der Kiste gerissen wurde als alles andere (was das angeht bin ich ein sehr ungeduldiger Mensch),  las ich genau ein einziges Wort, das mir die Sprache verschlug: „Drachenpost“

Mein erster Gedanke war, dass er sich da einen bösen Scherz mit mir erlaubt… schließlich verstößt dieses -zugegeben für einen Buchblogger perfekte- Geschenk gegen seine eiserne Regel. Aber nein die Kiste war noch original verschlossen und somit musste die Echtheit einfach wahr sein. Unfassbar. Ich hab mich gleich gar nicht getraut die Drachenpost zu öffnen 😀
Als ich es dann doch tat, kam mir als erstes eine Portion Herzchen-Konfetti entgegen. Ich wurde immer aufgeregter. Als erstes fand ich wirklich ganz tolle Goodies. Schokolade, Badesalz, ein Gläschen aus 1001 Nacht, natürlich den einzigartigen Gutschein für die frage an einen Autor (Wie soll man sich denn da auf nur eine festlegen?? :D), Postkarten und Lesezeichen. Bereits an dem Punkt war ich ja schon überglücklich.

Mit dem nächsten Handgriff hatte ich das erste, in Geschenkpapier eingeschlagene, Päckchen in der Hand. Ich gebe zu, dass wurde dann doch mit etwas mehr Geduld ausgepack, ich wollte schließlich nichts kaputt machen. Zum Vorschein kamen vier unfassbar tolle Bücher. Was für eine Freude. Vor Überschwänglichkeit hätte ich da beinahe das zweite Päckchen vergessen. Und das wäre wirklich fatal gewesen. Denn auch hier waren noch einmal drei Bücher versteckt. Macht in Summe sieben! SIEBEN Bücher!!! Ich bin heute immer noch sprachlos. Damit hatte ich nicht gerechnet.

Und das sind meine neuen Schätze:

IMG_0253

Hunters Moon – Bettina Strauss
Love Bites – Sarah Neumann
Kateryna – Larissa Wolf
Nemesis – Asuka Lionera
Geek – Die Gefahren in den Wäldern – May Raven
Ein Himmel aus Lavendel – Marlena Anders
Die Dreizehnte Fee – Julia Adrian

Beim Auspacken, habe ich übrigens festgestellt, dass nicht nur bücherliebende Menschen, sondern auch Katzen diese Box faszinierend finden 😀

IMG_7234

Das süße Krümmel wollte gar nicht mehr von der Kiste weichen und hat genau begutachtet, was da alles drin war und natürlich auch für gut befunden.

Jetzt eine Frage an euch: Kennt ihr einige meiner wunderbaren Neuzugänge? Und welches könnt und wollt ihr mir davon ganz besonders ans Herz legen? 🙂

unterschrift-laura

Advertisements

6 Kommentare zu „Unboxing – Drachenpost

  1. Schöner Beitrag!
    Ein Himmel aus Lavendel ist großartig, ganz anders als man aufgrund des Covers erwartet.
    Das war eins meiner Highlights bisher.
    Die 13. Fee fand ich in Ordnung, bin gespannt auf Band 2+3, die besser sein sollen als der erste.
    Monster Geek fand ich ganz cool.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s