Die etwas anderen Liebesromane

Ihr Lieben ♥
Es ist Montag, die neue Woche beginnt und unsere Bachelor-Phase geht damit in die letzten zwei Wochen. Bald ist es also geschafft, ihr ahnt gar nicht wie sehr wir uns darauf freuen 🙂

montagsfrage_banner

Jeden Montag schauen wir mal auf dem Blog von Buchfresserchen vorbei, und machen uns Gedanken zu ihrer Montagsfrage. Heute geht es um das Thema ‚Gay Romance‘ und was einem daran gefällt oder eben auch nicht. Wir finden dieses Thema ziemlich interessant und freuen uns auch schon auf eure vielfältigen Beiträge.
Hier sind nun aber erst einmal unsere Gedanken zu der Frage:

Cindy:

Ich habe selbst noch keinerlei Erfahrungen im Bereich der Gay-Romance sammeln können. Dies liegt keineswegs daran, dass ich es prinzipiell verneine oder etwas dagegen hätte. Nur reizt mich nichts wirklich daran, was höchstwahrscheinlich auch daran liegt, dass ich generell keine Liebesromane bevorzuge. Trotz alledem kenne ich auch Personen, welche dieses Genre sehr befürworten. Wer weiß, vielleicht stoße ich auch einmal darauf?! 😉

Laura:

Für mich ist Gay-Romance auch eher Neuland. Warum? Es hat sich für mich schlicht und ergreifend noch nicht die Gelegenheit geboten. Ich vermute allerdings, dass ich darauf nicht mehr zu lange warten muss, denn derzeit habe ich das Gefühl, dass Romane in dieser Form häufiger und auch im größeren Rahmen vermarktet werden. Das meine ich weder negativ noch positiv, es scheint mir einfach ein Trend zu sein. Ob ich etwas gegen diese Entwicklung habe? Überhaupt nicht. Wir leben in einer offenen Gesellschaft, ich selbst bin ein sehr offener Mensch und von mir aus, darf jeder lieben wen, was und wie er möchte, egal ob im wahren Leben oder in Büchern.

Grundsätzlich würde ich mich schon für einen Gay-Romance Roman interessieren, einfach schon deswegen, um in dieses Genre mal reinzuschnuppern. Ich vermute, dass die Bücher sich schon etwas von den klassischen Liebesromanen unterscheiden und bin dadurch schon auch ein bisschen neugierig, zumal mich „normale Liebesgeschichten“ in letzter Zeit immer weniger überzeugen können. Hier habe ich manchmal das Gefühl, die gleiche Verfahrensweise zu lesen… sie, die eigentlich total hübsch ist und es nur nicht weiß und er, der sich manchmal sonstwie benimmt und trotzdem Herzklopfen verursacht. Streit, Liebe und Happy End. Vielleicht gerate ich derzeit einfach an die falschen Romane, vielleicht wird es aber auch Zeit mir Neues zu erschließen und das Genre der klassischen Liebesromane vorübergehend ruhen zu lassen. Könnte mich Gay Romance da mehr fesseln? Ich weiß es nicht. Was meint ihr?

laura-cindy

Advertisements

2 Kommentare zu „Die etwas anderen Liebesromane

  1. Wenn Euch reine Liebesgeschichten nicht fesseln können, wie wäre es denn dann z. B. mit einer Krimi/Thriller-Geschichte, die integriert ist, oder mit einem historischen Gay Romance oder Fantasy etc. Da kann man sich an dem orientieren, was man sonst so liest und die Liebesgeschichte kommt dann einfach dazu (wobei der Schwerpunkt natürlich schon eher bei der Liebesgeschichte ist, muss ich zugeben).

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Gabi,
      ich habe heute schon einige Empfehlungen zu Büchern mit Fantasy und Gay Romance Elementen gefunden – die werde ich mir mal genauer anschauen 🙂
      Liebe Grüße, Laura

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s