„Iskari – Der Sturm naht“ – Kristen Ciccarelli

DasBuch

image2 (1)

Verlag: heyne fliegt


Es war einmal ein Mädchen, das sich von Bösem angezogen fühlte. Wie zum Beispiel von verbotenen, uralten Geschichten.


Klappentext

Asha ist die Iskari, die Todbringerin. Mutig wie niemand sonst kämpft sie gegen die Drachen, die Feinde ihres Landes, und vernichtet sie. Doch sie hat noch einen Feind: Jarek, Kommandant des Königs und in sieben Tagen ihr Ehemann. Es gibt nur einen Weg, der Hochzeit zu entgehen: wenn sie den mächtigsten aller Drachen bezwingt. Eine unlösbare, tödliche Aufgabe.
Da findet Asha einen unerwarteten Verbündeten. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks…


Die alten Helden würden Namsara genannt, nach einem geliebten Gott, sagte er.
Also solle sie Iskari genannt werden, nach einer tödlichen Göttin.


Bewertung

Die Welt in der Asha – die Iskari – lebt, hat mich begeistert, gefesselt und überrascht. Vorab möchte ich gleich eins sagen: für mich ist „Iskari“ von Kristen Ciccarelli ein Buchtipp.

Asha ist die Hauptprotagonistin in diesem Buch und ich hätte mir keinen besseren Charakter vorstellen können. Wenn sie will kann sie hart, eiskalt und gnadenlos sein. Auf der anderen Seite ist sie aber auch unheimlich loyal und liebt ihre Familie über alles. Für mich war sie eine jener starken Frauen, die ich mir öfter wünschen würde. Denn sie stellt ihre Emotionen wenn nötig auch hinten an, denkt an andere und pfeift darauf ein hübsches und braves Mädchen zu sein. Ihr Ziel ist klar: Drachen töten.

Begleitet wurde Asha von zahlreichen weiteren Charakteren. Diese waren ebenso liebevoll gestaltet waren die die Hauptprotagonistin. Dabei war es zu keiner Zeit undurchsichtig, ich bin zu keiner Zeit durcheinander gekommen. Jede Figur hatte ihren klaren Platz in der Geschichte und spielte eine entscheidende Rolle für deren Entwicklung.

Auch der Schreibstil der Autorin konnte mich begeistern. Er war klar und nicht zu verschnörkelt, ließ aber trotzdem immer ausreichend Platz für die fast schon mystischen Teile der Geschichte. Auch die Emotionen wurden für mich ausreichend transportiert, stehen aber nicht im Mittelpunkt des Geschehens, dass hätte für mich auch nicht in das Gesamtkonzept gepasst. Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass die Autorin zahlreiche Plot-Twists eingebaut hat. Immer wieder wendet sich der Verlauf der Geschichte, längst vergessene Geheimnisse treten ans Licht und alles ist anders als Gedacht. Somit wurde das Buch für mich zu einer einzigen Überraschung, denn es kam nichts so, wie zu Beginn gedacht.

Was meine Begeisterung für dieses Buch noch gesteigert hat ist, dass die Autorin nicht nur Asha selbst und die Welt in der sie lebt geschaffen hat, sondern dieser Welt auch noch eine große Vergangenheit gegeben hat, die der Leser während des Lesens der Geschichte immer mehr mit entdeckt. Doch nicht nur der Hintergrund der Welt wurde detailreich ausgeschmückt. Kristen Ciccarelli hat auch alte Geschichten für geschaffen, die sich nahezu nahtlos in die eigentliche Handlung einfügen.

Kurz gesagt: ganz großes Kino, 4 von 4 Punkten.

vier-punkte


Sie sind fort, dachte Asha.
Und mit diesem Gedanken ging eine Einsamkeit einher, so stechend und grausam, dass es sich anfühlte, als würde ihr Herz von einer Axt entzweigeschlagen.


Fazit

Mir hat dieses Buch wirklich super gut gefallen. Tolle Charaktere, eine faszinierende Welt und schöne Fantasyelemente bilden hier ein mehr als lesenswertes Gesamtpaket.
Ich kann wirklich nur eine ganz klare Leseempfehlung geben 🙂

unterschrift-laura

7 Kommentare zu „„Iskari – Der Sturm naht“ – Kristen Ciccarelli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s