Ein Tipp für eure Adventskalender | Werbung

Morgen in 3 Wochen ist es soweit. Überall werden die ersten Türchen, Säckchen oder was auch immer der diesjährige Adventskalender gefüllt. Da ich ein absoluter Weihanchtsfreak bin, dürfen schöne Kalender bei mir nicht fehlen.

Seit ein paar Jahren haben mein Freund und ich die kleine Tradtion, die Kalender selbst zu befüllen. Aber irgendwann ist selbst meine Kreativität erschöpft – erst recht wenn es um 24 Kleinigkeiten geht. Dieses Jahr kam dazu, dass ich folgende Aussagen bekam: „Bitte dieses Jahr keine Schokolade, nichts Süßes, am Besten allgemein nichts was man essen kann, ich nasch so schon genug rum“.
Ich muss zugeben, dass war ein kleiner Rückschlag, denn wenn alle Stricke rissen und mir die Ideen ausgingen, konnte ich in den letzten Jahren wenigstens noch auf die lieblings Rum-Schokolade zurückgreifen.

Ich überlegte hin und her… das? Nein… Vielleicht ein paar schöne Kerzen? Nein, die wären eher für mich selber als für ihn… Er hatte doch letztens von Pralinen geredet! Ach nein, es darf ja keine Schokolade sein…

Irgendwann war ich an einem Punkt angekommen, an dem ich mir dachte: da hilft nur noch googeln. Aber auch hier war die Auswahl wenig zufriedenstellend. Zwischen bunten Papiertaschentüchern, Minz-Drops in lustigen Verpackungen und anderem Kram fand ich nichts passendes. Irgendwann habe ich dann (schon halb verzweifelt) „Adventskalender für Männer“ bei DaWanda eingegeben und bin endlich fündig geworden. Denn dort habe ich den Shop von der lieben Ulrike gefunden. Sie bietet auf ihrem Shop „Literaturwerkstatt“ ein paar wirklich tolle Adventskalender an. Dabei handlet es sich um selbst geschrieben Krimis, die sie in 25 bzw. 26 Teile unterteilt hat (ich selbst finde die Anzahl toll – da kann man in die Säckchen vom Nikolaus und das vom 24. je zwei Teile packen). Ich fand diese Idee so toll, dass ich sie einfach mit euch teilen musste. Dabei ist wirklich für jede Vorliebe was zu finden – ich habe 6  unterschiedliche Krimis gefunden, ein siebter ist wohl gerade in Arbeit. Die Kalender kann man in unterschiedlicher Art bestellen – schon ausgedruckt in einer hübschen Kiste verpackt oder als pdf zum selbst drucken. Mein persönliches Highlight: man kann die Texte individualisieren lassen. Es ist möglich den verschiedenen Figuren eigene Namen zu geben – egal ob aus der Verwandschaft, aus dem Freundeskreis oder die Namen der lieben Kollegen, es ist alles möglich. Ich habe auch eigene Namen einsetzen lassen und bin schwer begeistert. Der Adventskalender wird dadurch zu etwas ganz besonderem.
Außer den verschiedenen Krimis findet ihr übrigens noch zwei wunderbare Kindergeschichten in dem Shop, die genauso liebevoll gestaltet wurden.

Ich habe in den Krimi, den ich für meinen Freund ausgewählt habe schon reingelesen und finde ihn sehr gut gemacht. Ich freue mich schon jetzt darauf ihn in der Adventszeit zusammen zuende zu lesen.

unterschrift-laura

4 Kommentare zu „Ein Tipp für eure Adventskalender | Werbung

    1. Die Idee mit den Rubbellosen finde ich auch gut 🙂
      Letztes Jahr hatte ich auch verschiedene Keksausstecher in Formen, die die Interessen wiederspiegeln – zum Beispiel ein Motorrad 🙂

      Gefällt 1 Person

  1. Ach, das ist ja eine tolle Sache! Ich tue mich auch immer schwer wenn es um den Adventskalender geht.
    Vor ein paar Jahren hatte ich mal ein Adventsbuch mit 24 Kurzgeschichten und Seiten zum aufreißen. Das war auch schön. Aber von einer ganzen Geschichte als Adventskalender habe ich noch nicht gehört. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s