Buchige Vorsätze für 2018

Vorsätze

Ich kann mich noch daran erinnern, als ich zu Beginn 2017 alle Planer vorbereitet habe, neue Vorsätze verfasst habe und diesen Zauber gespürt habe – den Zauber, dass etwas Neues beginnt. Genauso ist es auch in diesem Jahr – 2018 steht nicht mehr nur in den Startlöchern, sondern ist bereits da.

Auch dieses Jahr habe ich mir einige Dinge vorgenommen. Doch ein großer Vorsatz befindet sich an erster Stelle: mehr lesen! Ich habe durch den Stress der letzten Monate vollkommen meine Leidenschaft aus den Augen verloren. Zu Beginn war es die Zeit die fehlte, danach der Antrieb sich hinzusetzen und sich wirklich Zeit nur für sich zu nehmen, wo doch so viele andere Dinge auf der To-Do-Liste abgehakt werden müssten.

Es haben sich aus diesem großen Vorsatz für 2018 mehrere kleine Vorsätze entwickelt, welche ich Euch heute kurz zeigen möchte:

  1. Speziell Zeit für mich nehmen

Meistens bleibt keine Zeit übrig und wenn ja, dann ist der kürzeste Weg das Sofa und der Fernseher. So verführerisch auch Netflix ist, ich habe mir eine eigene kleine Ecke nur für mich eingerichtet. Mein wunderschöner Ohrensessel, meine große Leselampe und ein Regal voller Kerzen und ungelesener Bücher. Ich muss lernen mir die Zeit freizuschaufeln und wirklich nur für mich zu nutzen. Damit kommen wir auch gleich zu Punkt …

2.  Zeiten festlegen

Ich bin ein absoluter Organisationsfreak – wer schon einmal meinen Terminplaner gesehen hat weiß ganz genau was ich meine 😀 Aus diesem Grund habe ich mir feste Termine eingetragen um mir Zeit für mich zu nehmen. Zu festen Terminen gehören nun auch Vorbereitungen für den Blog. Ich habe gemerkt wie nötig ich die Pause zum Durchatmen hatte und will Einiges anders machen um nicht wieder an diesen Punkt zu kommen.

3.  Schöne Atmosphäre

Um die Zeit auch richtig genießen zu können, muss auch das Umfeld passen. Für Viele ist ein Schaumbad die absolute Erfüllung. Ich hingegen hasse es stundenlang im Wasser zu liegen und Nichts zu tun. Stattdessen setze ich mich in meinen Lesessel, eingeschlungen in eine Kuscheldecke, trinke Tee und zünde meine liebsten Yankee Candle’s an. Das ist es, was für mich die perfekte Leseatmosphäre ausmacht.

4.  Keinen Stress!

Lange Zeit habe ich nurnoch den SuB gesehen und auf Druck gelesen. „Nein, heute geht nicht – ich muss endlich mal anfangen all die Bücher zu lesen die sich bei mir anhäufen!“ – dieser Satz gehörte lange Zeit in meinen Alltag. Ich habe begonnen diesen Stress abzulegen. Lesen soll Spaß machen und keine Last sein.


Das waren also meine Vorsätze für 2018. Wie schaut es bei Euch aus? Gibt es bei Euch Vorsätze für das neue Jahr? Vielleicht sogar in Bezug auf Lesen oder Bloggen?

Wir wünschen Euch einen wundervollen Start ins neue Jahr, viele Neuzugänge und unglaubliche Lesemomente in fernen Welten.

unterschrift-cindy

15 Kommentare zu „Buchige Vorsätze für 2018

  1. Hey!
    Tolle Vorsätze!
    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und vor allem Spaß dabei, denn das sollte ja irgendwie im Mittelpunkt stehen, besonders beim Lesen 🙂
    Das mit deiner gemütlichen Ecke klingt super gut, ich habe auch so etwas.
    Und ich liebe es, entspannend auf meinem Sessel mit Kerzenlicht zu lesen.
    Mir ist so eine Zeit für mich immer sehr wichtig.
    Ich habe mir keine Ziele gesetzt, ich möchte einfach glücklich sein und das lesen, hören, angucken, essen, worauf ich Lust habe 🙂

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

    1. Dankesehr 🙂
      Dein Vorsatz einfach glücklich zu sein klingt nach dem was sich Jeder vornehmen sollte. In einer Welt kn der einem Ideale aufgezwängt werden sollte dies stets höchste Priorität haben ❤️

      Liebe Grüße und Danke fürs Mut zusprechen,

      Cindy

      Gefällt 1 Person

  2. Das hast du alles wirklich schön geschrieben. Bei mir ist es fast das selbe. Ich liebe es normalerweise zu lesen und lese normalerweise für meine Verhältnisse recht viel, aber dann kommt der ganze Stress und man nimmt nur noch die einfache Variante von Fernseh gucken, statt seiner Leidenschaft nachzugehen und dadurch komme ich mit dem lesen, zeichnen und dem Blog gestalten gar nicht nach.
    Schön zu wissen das es auch anderen Menschen so geht wie mir. Dir gaaaaanz viel Glück dafür deine Vorsätze einzuhalten.

    Gefällt 1 Person

    1. Dasselbe kann ich nur zurückgeben – es ist schön Leute zu finden die dasselbe Problem haben 😛 Ich hoffe das sich das Alles bessert. Und Dir wünsche ich das Selbe für 2018. ❤️

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo Cindy,

    deine Vorsätze finde ich insgesamt gut! Viel besser als Pläne á la „So viel wie möglich lesen!“, denn man merkt, dass es dir darum geht, mit Freude zu lesen.
    Ich finde es auch sehr wichtig, sich regelmäßig Zeit für sich zu nehmen. Das kann lesen sein, aber zum Beispiel auch kreatives (ich stricke seit kurzem wieder häufiger 😀 Beruhigt mich total!).
    Die Idee, feste Zeiten für den Blog einzuplanen, finde ich auch total toll. Ich schreibe meine Rezensionen meist, wenn ich gerade ein Buch gelesen oder eben Lust aufs Schreiben habe, aber manche Dinge, wie Kolumnen oder auch die Pflege von bereits bestehenden Beiträgen kosten Zeit und kann man quasi immer machen. Da verliere ich mich oft drin, wenn ich eigentlich eine Rezension schreiben wollte, weil ich dann auch einmal denke „Oh, da müsste mal wieder das Rezensionsindex überarbeitet werden“. Generell würde mich auch mal interessieren, wie viel Zeit ich denn so im Schnitt für den Blog verbrauche. Ich denke viele Zeiten (zB Fotos, Twitter, oder andere Känale betreuen oder so) nimmt man gar nicht so richtig wahr, aber sie binden unglaublich viel Zeit, wenn man nicht effektiv arbeitet!
    Ich glaube, sowas wie feste Blogzeiten probiere ich auch einmal aus!
    VG Jennifer

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Jennifer,

      es freut mich sehr zu hören, dass Dir meine Vorsätze gefallen. Mein Problem war ebenfalls immer, dass ich zwischendurch Alles bearbeitet habe ich das zu viel Zeit in Anspruch genommen hat. Ich möchte ebenfalls versuchen diese ganzen sozialen Netzwerke etwas zu verringern. Mein Freund ist Abends meist genervt wenn ich dann doch wieder das Handy raushole und etwas klären muss. So viel Zeit, die für wesentlich bessere Dinge geopfert werden kann, verstreicht dann immer – das ist doch schade.

      Liebe Grüße

      Cindy

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Cindy,
        so geht es bei mir und meinem Freund auch!
        Ich glaube, ich werde mir eine tägliche Stunde für Kommentare, das Lesen von anderen Blogs und ähnliches einrichten und mich einfach darauf zu beschränken versuchen. Allerdings merke ich selbst zu oft, dass ich mir Notizen zu einem Buch mache und danach automatisch weiter zu anderen Blogs oder SocialMedia wandere…

        Und seien wir ehrlich: So toll die Internetwelt auch ist, manchmal ist das Real Life einfach wichtiger und verdient mehr Beachtung, da kann man schließlich nicht einfach auf Pause drücken!
        Ich wünsch uns beiden einfach mal viel Erfolg und mich würde auf jeden Fall interessieren, ob es bei dir geklappt hat mit den Vorsätzen 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Auch wenn es nicht unbedingt toll ist, so bin ich doch froh das es Leute gibt denen es genauso geht 😊

        So in etwa habe ich mir das auch gedacht. Nach der Arbeit geht’s nach Hause, dann Fernsehen an und nebenbei Social Media – das nervt enorm und die eigentlichen Leidenschaften gehen verloren.

        Ich denke es wäre vielleicht ganz gut wenn wir uns irgendwie austauschen und auf dem Laufenden halten?! 😉

        Dir auch auf jeden Fall schonmal viel Erfolg und Freude an den neuen Vorsätzen.

        Gefällt 1 Person

      3. Ja, fände ich auch gut 😉
        Außerdem hat man dann noch mal zusätzliche Motivation, sich auch wirklich an die Vorsätze zu halten 😀
        Ich mach jetzt dem folgenden auch gleich mal das Internet aus und schnappe mir ein Buch!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s