Von Blog zu Blog… [5]

Die ersten Wochen des Jahres sind um und wieder habt ihr eure Leser und damit auch mich mit tollen Artikeln verwöhnt. Mir ist es einfach immer wieder eine Freude auf verschiedenen Blogs auf Entdeckungsreise zu gehen und immer wieder neue tolle Beiträge zu finden. Die, die mir dabei besonders gut gefallen haben, findet ihr hier gesammelt. Vielleicht findet ihr ja auch den ein oder anderen Beitrag, der euch gefällt.

Beginnen möchte ich mit einem super interessanten Booktalk. Geschrieben wurde er von der lieben Jill auf ihrem Blog Letterheart. Inhaltlich geht es um das Buch „Nur noch ein einziges Mal“ von Colleen Hoover. Ihren Talk zu dem Buch fand ich wirklich unfassbar toll und auch sehr emotional. Deswegen möchte ich ihn euch auf jeden Fall empfehlen.

Danach möchte ich euch auf Danielas Blog Livricieux entführen. Zum einen spricht sie mir mit ihrem Artikel „Plauderecke | 10 Dinge, die ganz toll sind am Winter“ wirklich aus dem Herzen – ich liebe ihn ja auch, den Winter. Er ist meine liebste Jahreszeit.
Außerdem teilt sie unter der Überschrift „Leckeres | Haselnuss-Schoko Kuchen“ ein tolles Rezept mit uns – mir ist ja direkt das Wasser im Mund zusammen gelaufen.

Kennt ihr Ivy und ihren Blog „ivy.booknerd“? Ich hoffe es, denn auch sie schreibt immer wieder sehr lesenswerte Beiträge. „UNSERE GIER NACH LIKES UND FOLLOWER – EIN WETTLAUF UM ANERKENNUNG“ heißt einer ihrer aktuellen Artikel. Hier teilt sie uns ihre Gedanken bezüglich der Follower- und Likeanzahl und dem streben nach besser, schöner, höher mit und trifft dabei auch aus meiner Sicht den ein oder anderen Nagel direkt auf den Kopf.
Doch auch mit einem völlig anderen Beitrag konnte sie meine Neugier und meine Begeisterung wecken. Ihr Reisebericht zu Stonehenge macht wirklich Lust auf einen Besuch. Wenn ihr auch ein bisschen Fernweh bekommen wollt, kann ich ihn euch nur empfehlen.

Influencer: Alles was da gerade schief läuft – erklärt an einem Beispiel“ ist der Titel eines Kommentares, der auf der Seite Mobile Geeks online gegangen ist. Die Welt der Influencer ist überhaupt nicht meine – so viel sei gesagt. Ich kenne keine Namen, Seiten, YouTube Kanäle oder ähnliches. Und doch bin ich über diesen Beitrag gestolpert und fand ihn unheimlich gut – und das nicht nur, weil ich an der ein oder anderen Stelle schmunzeln konnte. Die Autoren greifen hier zwar einen konkreten Fall auf (Elle Darby gegen einen Hotelbesitzer) doch der Grundton, war das was mich stutzig gemacht hat – böse Kommentare, Hass und Neid – da fragt man sich wirklich manchmal wo man hingekommen ist.

Ein Blog dem ich immer gerne folge und bei dem ich mich über jeden neuen Artikel freue ist „Kat from Minas Morgul“. Sie schafft es immer wieder mich freiwillig der englischen Sprache zu widmen (was ich eigentlich nicht sooo gern mache, da ich meine Sprachkenntnisse nicht als so toll empfinde). So zum Beispiel mit ihrem Beitrag „If I was in Hogwarts: my life in the wizarding world“.Ich fand diesen Artikel sehr unterhaltsam und möchte ihn euch deswegen ans Herz legen – außerdem: wer träumt denn nicht von einem Leben in Hogwarts?
In einem anderen Beitrag berichtet Kat von Kerzen im Bereich Book Merch. Ich habe mir gleich noch 2 von den Shops, die sie aufzählt notiert. Was sowas angeht kann es ja gar nicht ausreichend Tipps geben. Ich freue mich schon auf nachfolgende Beiträge über den Bereich Book Merch.

Bald ist es so weit: die Leipziger Buchmesse naht. Auch wir haben uns riesig über unsere Presseausweise gefreut und hoffen, dass ihr eure auch schon alle in der Post hattet. Wer sich nochmal bezüglich ein paar Tipps und Tricks für die Messe belesen möchte, kann das bei Nici von Trallafittibooks tun. Ihren Artikel zur Leipziger Buchmesse 2018 findet ihr HIER.

Für heute bildet Jennifer von Lesen in Leipzig den Abschluss. Unter der Überschrift „[Hinter meinem Blog] Warum ihr euch keine knackigen Überschriften für Rezensionen ausdenken solltet!“ berichtet sie über ihre Erfahrungen mit Beitragstitel. Dabei spielt auch der Zusammenhang mit den Google-Suchergebnissen eine Rolle – für mich sehr informativ und lesenswert.


Ich hoffe ihr habt Zeit zum stöbern und finden den ein oder anderen Artikel, den ihr noch nicht kanntet. 🙂

unterschrift-laura

14 Kommentare zu „Von Blog zu Blog… [5]

  1. Hey!
    Eine tolle Zusammenstellung!
    Die meisten Beiträge kannte ich bereits, bei den anderen werde ich mal vorbeischauen.
    Vielen Dank auch fürs Verlinken. Cool, dass eure Presseausweise auch da sind.
    Freie Journalistin – mega tolle Anrede, oder? 🙂

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

    1. Hey! 🙂
      Vielen Dank!
      Auf jeden Fall, die Anrede fetzt! Letztes Jahr stand das auch auf meinem Ausweis – dieses Jahr steht der Blogname drauf . Aber hey Dauerkarte ist Dauerkarte 😅

      Vielleicht sehen wir uns ja in Leipzig – letztes Jahr war ich noch so neu, da saß ich quasi neben dir und hab keinen Ton herausbekommen 😅

      Gefällt 1 Person

      1. Jaaa! Bei mir steht sogar Freie Journalistin drauf. 🙂 Muss dann meine Visitenkarte mit reinpacken, die meisten Blogger erkennt man ja nun mal am Blognamen/Banner.

        NEEEIIIN! Echt? Ach, sprich mich ruhig an! 🙂 Ich würde mich sehr freuen.

        Gefällt 1 Person

  2. Liebe Laura,

    eine wirklich tolle Übersicht! Und vielen Dank für die lieben Worte, dass dir der Beitrag so gefallen hat freut mich sehr 🙂
    Ein paar der Beiträge kenne ich noch nicht, da werde ich gleich mal stöbern gehen.

    Habt noch einen wunderschönen Abend.
    Liebste Grüße ❤ Jill

    Gefällt 1 Person

  3. Hallöchen,

    awww so viel Lob, tausend Dank! Hach ich fühle mich richtig geschmeichelt und freue mich unglaublich. Ich danke dir tausend mal für deine Worte und die Verlinkung meiner Beiträge!

    Ich wünsche dir noch einen tollen Abend!

    Liebste Grüße
    Ivy

    Gefällt 1 Person

  4. Huhu 🙂

    ahhhh freut mich, dass dir meine Posts so gut gefallen; das macht mich gerade so froh ♥ 🙂 Und toll, dass ich dir Lust auf Englisch mache :)♥

    Ganz viele liebe Grüße& eine tolle Restwoche,

    Katja

    Gefällt 1 Person

    1. Ja auf jeden Fall. Derzeit bin ich auch noch auf der Suche nach Büchern, die man recht gut auf englisch lesen kann, weil ich mich dort auch bisschen verbessern möchte 🙂

      Auch dir noch eine schöne Woche, Laura

      Gefällt 1 Person

      1. Contemporaries erscheinen mir im allgemeinen einfacher zu lesen als alles andere, deshalb:
        – Love, hate& other filters von Samira Ahmed
        – It only happens in the movies von Holly Bourne
        – Radio Silence von Alice Oseman
        – Fangirl von Rainbow Rowell

        Fantasy/sci-Fi/etc.:
        – Half Bad von Sally Green (Schreibstil ist recht gewöhnungsbedürftig)
        – Touch von Natalia Jaster
        – Wunderkids von Jacqueline Silvester
        – Throne of Glass von Sarah J. Maas
        – Furthermore von Tahereh Mafi
        – alles von Rick Riordan
        – Poison Study von Maria V. Snyder
        – Shiver von Maggie Stiefvater

        Gefällt 1 Person

      2. Ich danke dir vielmals 🙂
        Da wird das ein oder andere Buch mit Sicherheit bald bei mir einziehen.
        Ich will mich ja in meinen Englischkenntnissen ein bisschen steigern und da ist lesen immer ein guter Anfang 😉

        Gefällt 1 Person

      3. ich hoffe dir gefällt davon was 🙂 ansonsten les einfach ein Buch, das du vielleicht gerne nochmal lesen würdest auf Englisch… dann weißt du immerhin schon was passiert, oder kannst im deutschen Buch nachschauen, was gerade passiert 😀

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s