„Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente“ – Peter Bognanni

DasBuch

MeinLebenOderEinHaufenUnvollkommenerMomente

Hier geht’s zum Buch!

Verlag: Hanser


Ich dachte an den einen Abend zurück, den ich mit Jonah verbracht hatte. Auf der Party. Es war nicht besonders spektakulär oder romantisch gewesen. Und auch wenn sich der Rest als große Lüge herausgestellt hatte, so hatte ich doch immer noch die Erinnerung an diese Nacht. Dieser Moment war echt gewesen, und er gehörte mir. Für immer.


Klappentext

Getroffen haben sich Tess und Jonah nur ein einziges Mal. Obwohl sie sieben Monate zusammen waren. In dieser Zeit haben sie alles miteinander geteilt per Chat, Facebook, Tweets, haben sich herzzerreißende E-Mails geschrieben, ihr Innerstes preisgegeben, sich gegenseitig ihre Liebe erklärt. Und trotzdem hat Tess es nicht kommen sehen: Jonahs Selbstmord. Doch Tess sendet weiter Nachrichten an Jonah, ihre erste Liebe. Es ist ihre Art, die Trauer zu verarbeiten. Und eines Tages erhält sie tatsächlich Antwort … Ein außergewöhnlicher Roman über Tod und Abschied in Zeiten von Social Media und darüber, dass jedem Ende ein neuer Anfang – und vielleicht sogar eine neue Liebe – innewohnt.


Entscheidend ist: Ich will es selbst in der Hand haben. Ich will wissen, wann es passiert, und ich will mir meine letzte Tat selbst aussuchen können, wenn es so weit ist. Denn in letzter Zeit hatte ich ziemlich oft das Gefühl, keine Kontrolle mehr über mein Leben zu haben.


Bewertung

Wieder einmal ein Jugend-Roman. Zwischen all der anstrengenden Literatur und dem stressigen Alltag kann ich somit am besten entfliehen. Auch in diesem Young-Adult-Roman wurden viele wichtige und zum Teil tiefst erschütternde Themen angesprochen. Vor allem das Thema Tod und Depressionen spielen hierbei eine ausschlaggebende Rolle.

Nachdem sich Tess scheinbar große Liebe das Leben genommen hat, fällt sie in ein tiefes Loch aus dem es anscheinend kein Zurück gibt. Doch wie ernst schien es tatsächlich mit Jonah zu sein? Im Laufe der Geschichte kristallisiert sich immer mehr heraus, wie es wirklich um Jonah stand und welche Lügen sein Leben bereitgehalten hat. An sich hatte die Story echt viel Potenzial … aber genau da war auch der Haken. Mir kam es so vor als hätte Bognanni versucht alle seine vielen Ideen in diese kleine Geschichte zu stopfen. Es war mit der Zeit etwas unübersichtlich, verwirrend und einfach … zu viel.

Trotz alledem war Bognanni’s Schreibstil sehr gut. Aus Sicht der Protagonistin Tess geschrieben, hatte er den Stil einer Unterhaltung zwischen Freunden aufgefasst und auch beibehalten. Während des Lesens kam es mir stets so vor, als würde ich mit einer Freundin reden und ihren Problemen und Gedanken folgen.

Ein weiterer negativer Punkt: ich hasse Tess. Auch wenn viele die das Buch bereits gelesen haben es absolut nicht nachvollziehen können — ich hasse Tess wirklich. Sie war mir das ganze Buch über so extrem unsympathisch und überheblich. Aber wahrscheinlich macht es genau das ja auch aus – man regt sich während des Lesens auf und kann das Buch erst recht nicht mehr zur Seite legen. Wie gern würde ich Euch noch mehr zu der Geschichte erzählen, jedoch würde es zu sehr ins Detail gehen und ich würde ins Spoilern übergehen.

Das Cover ist sehr schlicht gehalten und hier bewährt sich der Spruch ‚Weniger ist mehr‘.

drei-punkte

Ich musste wegen Tess aber vor allem der überladenen Umsetzung der Geschichte einen Punkt abziehen.


PS: Ich glaube, Jonah wäre in dich verliebt gewesen, wenn er dazu in der Lage gewesen wäre, irgendjemanden zu lieben.


Fazit

Die Idee hat sehr viel Potenzial und hätte mit dem Schreibstil von Bognanni sicher sehr gut umgesetzt werden können. Es hätte sich mit dem Motto ‚weniger ist mehr‘ nicht nur auf das Cover, sondern vor allem auf die Geschichte bezogen werden sollen.  Auch wenn die Story an sich sehr gut ist und neben vielen nachdenklichen Themen auch Unterhaltung bereit hält, so war es ein Erschlagen von Fakten.

Ich kann es trotzdem Young-Adult-Fans empfehlen, sowie Lesern denen eine leichte Lektüre fehlt.


Es gibt genug andere Möglichkeiten, Gutes zu tun. Und du brauchst Zeit, um das herauszufinden. Mach deinen Schulabschluss. Geh aufs College. Finde heraus, was du willst. Finde heraus, was du nicht willst. Mach Fehler. Lass dir noch mal das Herz brechen. Und versuche, dich dabei anständig zu verhalten. So wird daraus ein Leben.


unterschrift-cindy

 

2 Kommentare zu „„Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente“ – Peter Bognanni

  1. Liebe Cindy,

    Eine wirklich tolle Rezension!
    Die Meinungen zu dem Buch gehen ja stark auseinander, wobei ich bisher schon mehr Negatives gehört habe. Gestern habe ich mal reingelesen – allerdings nur das erste Kapitel – konnte mich aber noch nicht so auf die Geschichte einlassen habe doch erstmal zu einem anderen Buch gegriffen.
    Deine Worte haben mich allerdibgs motiviert, so dass ich mein Glück bald nochmal versuchen werde!

    Liebste Grüße ❤ Jill

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Jill,

      zu Beginn hatte ich auch einige Probleme mich richtig in die Geschichte reinzuversetzen. Aber mit der Zeit ging es und man kam immer mehr rein. Wie gesagt – mir war es stellenweise etwas zu skurril und zu viel. Aber es hat nunmal Jeder eine andere Auffassung.

      Lass mich wissen wie Du es findest bzw fandest! 😊

      Ein wunderschönes Wochenende noch ❤️

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s