Top Ten Thursday – 10 Bücher, deren Titel mit einem „G“ beginnen

Wir befinden uns mal wieder auf der Zielgeraden. Morgen noch einmal zeitig raus und dann…. Hoch die Hände, Wochenende 🙂
Das ist das Schöne an Donnerstagen, man kann das Wochenende quasi schon sehen!
Aber es gibt natürlich noch einen weiteren Punkt der uns jede Woche aufs neue am Donnerstag erfreut: der Top Ten Thursday von Steffis Bücherbloggeria.

ttt_nur-schrift_rotHeute geht es wieder um Bücher deren Titel mit einem bestimmten Buchstaben beginnen… an der Reihe ist: das liebe „G“

Wie sich herausgestellt hat, ist das (zumindest für uns) gar nicht so einfach. Wir mussten dadurch heute auch mal auf den SuB und auch auf den Wunschzettel zurückgreifen. Aber das ist ja eigentlich auch nicht schlimm 😉 „Top Ten Thursday – 10 Bücher, deren Titel mit einem „G“ beginnen“ weiterlesen

Top Ten Thursday – 10 Bücher, die schon am längsten auf dem SuB liegen

Huhu alle miteinander 🙂
ttt_nur-schrift_rot
Auch heute machen wir natürlich wieder gerne mit beim TTT von Steffis Bücherbloggeria. Das heutige Thema ist dabei wohl eher was für meine Liebe Cindy als für mich selbst… es geht um den lieben SuB. Ein Thema an das wir beide doch sehr unterschiedlich heran gehen 😀

Zu einer genaueren Erörterung kommen wir gleich, aber erstmal gibt es hier unsere Liste: „Top Ten Thursday – 10 Bücher, die schon am längsten auf dem SuB liegen“ weiterlesen

Top Ten Thursday – 10 Bücher, deren Titel mit einem „F“ beginnen

Huhu ihr Lieben 🙂
Die Zeit fliegt dahin, schon wieder ist fast eine Woche rum, es ist mittlerweile schon Mitte März – darüber wollen wir uns nicht beschweren, denn das bedeutet, dass die Zeit der lbm immer näher rückt. Wie jeden Donnerstag wollen wir aber auch heute den TTT von Steffis Bücherbloggeria mitmachen.

ttt_nur-schrift_rot „Top Ten Thursday – 10 Bücher, deren Titel mit einem „F“ beginnen“ weiterlesen

Top Ten Thursday – 10 Autoren, von denen man am meisten Bücher im Regal stehen hat

Hallo alle miteinander 🙂
die Woche neigt sich dem Ende zu (juhu, dass bedeutet es ist bald Wochenende) und das ist für uns das Zeichen, dass es Zeit für den TTT ist. Gehostet wird diese schöne Aktion von Steffis Bücherbloggeria. Heute hat sie uns beauftragt die Autoren aufzulisten, die man in unseren Regalen am meisten findet.  „Top Ten Thursday – 10 Autoren, von denen man am meisten Bücher im Regal stehen hat“ weiterlesen

Top Ten Thursday – 10 Bücher deren Titel mit einem „E“ beginnen

ttt_nur-schrift_rot

Hallo ihr Lieben,
die Zeit vergeht wie im Flug – es ist schließlich schon wieder März. Heute ist es Zeit für den ersten TTT (gehostet bei Steffis Bücherbloggeria) in diesem Monat. Gesucht werden dieses mal Buchtitel mit einem E.

Wir haben uns wie immer in die Spur begeben, und das ist dabei raus gekommen:

christopher_paolini_eragon_1

Eragon – Christopher Paolini
Eisige Schwestern – S.K. Tremayne
Elfenfehde – Mariella Heyd
Es ist gefährlich bei Sturm zu schwimmen – Ulla Scheler
Ellin – Christine Millman
Ein Koffer voller Tierwesen – Mark Salisbury
Eleanor & Park – Rainbow Rowell
Ewig Dein – Janet Clark
Evermore – Alyson Noel
Eleanor – Jason Gurley

Cindy:
Eisige Schwestern – S.K. Tremayne
Diesen Thriller habe ich verschlungen. Ein Zwillingspaar, bei dem eines der Mädchen stirbt. Aber was wenn das andere Mädchen sagt, dass sie eigentlich die Totgeglaubte ist?! Ein Thriller, bei dem das Ende so banal und die Geschichte jedoch so unfassbar spannend ist … dieses Buch wäre es auf jeden Fall wert ein zweites Mal zu lesen.

Es ist gefährlich bei Sturm zu schwimmen – Ulla Scheler
Eines meiner „Wunschlisten-Bücher“. Ob ich es jemals schaffen werde, sie alle zu kaufen UND zu lesen? 😀

Eleanor & Park – Rainbow Rowell
Einer der wohl schönsten Jugendromane der heutigen Zeit. So herzergreifend und wunderschön. Auch wenn ich damals nie verstehen konnte, wieso Alle dieses Buch so sehr gehypt haben – ich kann es mittlerweile sehr gut verstehen.

Evermore – Alyson Noel
Ich habe diese Bücher damals verschlungen – direkt nach der Twilight-Story. Ja so ist das nun mal… damals war die Welt der Vampire gaaanz aktuell und wer es nicht gelesen hatte war raus 😀
Ich habe die Bücher sehr gemocht und deshalb meine Sucht mit „Evermore“ fortgesetzt.

Ein Koffer voller Tierwesen – Mark Salisbury
Auch ein ganz ganz großer Wunsch! Leider ein wenig zu weit vom regulären Bücher-Budget entfernt. Aber ich bin mir ganz sicher, dass es sich irgendwann wiederfinden wird als Geschenk oder Ähnlichem.


Laura:
Eragon – Christopher Paolini
Ich hatte die Bücher mit 13 oder so schon mal angefangen, leider gab es damals den letzten Band aber noch nicht. Letztes oder vorletztes Jahr habe ich mich dann noch einmal aufgerappelt und die gesamte Reihe gekauft und auch gleich gelesen – ich war einfach schwer begeistert.

Elfenfehde – Mariella Heyd
Das Buch habe ich erst kürzlich gelesen und es hat mir einfach sehr gut gefallen. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzungen. Vor allem der Elf Zerdon hat es mir angetan 😀

Ellin – Christine Millman
Die Welt in diesem Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Meiner Meinung nach wurden auch die Figuren sehr liebevoll von der Autorin gestaltet. Natürlich kommt auch der romantische Teil nicht zu kurz.  Für mich ein kleiner Geheimtipp.

Ewig Dein – Janet Clark
Ein Buch meiner Wunschliste, dass ich mit Sicherheit sehr bald lesen werde. Der Klappentext hat mich sofort überzeugt – jetzt hoffe ich nur noch, dass ich nicht mit zu hohen Erwartungen an das Buch heran gehe. 🙂

Eleanor – Jason Gurley
Das Buch habe ich erst in diesem Jahr gelesen. Es hat mir relativ gut gefallen. Vor allem die Idee mit dem Zusammenhang der Generationen und wie einzelne Entscheidungen eine ganze Familie beeinflussen können fand ich sehr gelungen. Ein solider Roman der nur ein bisschen in die Fantasy-Richtung geht.


Welche Bücher befinden sich heute auf eurer Liste? Wir freuen uns schon wieder sehr darauf unsere Wunschlisten durch eure Beiträge ein bisschen aufzufüllen 🙂

laura-cindy

Top Ten Thursday – 10 TV-Serien aus deiner Kindheit/Jugend

Huhu ihr Lieben 🙂
Auch diese Woche machen wir, wie gewohnt, beim Top Ten Thursday mit. Der wird nach wie vor von Steffis Bücherbloggeria gehostet.

ttt_nur-schrift_rotWie die Überschrift bereits verrät geht es heute um Kinder- bzw. Jugendserien.
Am Samstagabend haben Cindy und ich kurz über das Thema beratschlagt… und sind dann von einigen wenigen Serien die uns sofort in den Kopf gekommen sind auf immer mehr und mehr und mehr gestoßen, die uns wieder in Erinnerung gekommen sind.
Das Problem war am Ende eigentlich, das es wesentlich mehr als 10 waren. Deswegen mussten wir uns dann wieder reduzieren 😀

Das ist dabei raus gekommen:

pippi-langstrumpf-tv-serien-box-072565592

Pippi Langstrumpf
Chip & Chap – Ritter des Rechts
Die Biene Maja

Avatar – Der Herr der Elemente
Drake & Josh
Die Gummibärenbande
iCarly
Mr. Bean
Hannah Montana
Die Sendung mit der Maus


Cindy
Pippi Langstrumpf
Wie Einige vielleicht schon mitbekommen haben, bin ich ein unfassbar großer Astrid Lindgren-Fan. Für mich war damals jedes Wochenende das Highlight, dass ich mit meinem Vater in die Videothek gefahren bin und mir eine Videokassette aussuchen durfte. Zum Nachteil meiner Familie, denn ich habe mir immer nur Pippi mitgenommen und kann noch heute alle Texte auswendig. Bis auf mein Alter hat sich nur geändert, dass die Videos den DVD’s gewichen sind. 😉
Es gibt nichts Schöneres wenn man krank ist oder einen schlechten Tag hat.

Die Biene Maja
Ich habe nie sehr viel von animierten Serien gehalten. Bei der Biene Maja war das anders. Ich habe es geliebt und konnte mich einfach nicht satt sehen an den vielen Abenteuern die sie erlebt haben. Wenn ich mir die Serien von heute anschaue bin ich sehr froh, dass ich es damals gesehen habe.

Die Sendung mit der Maus
Jeden Sonntag vor dem Sonntagsmärchen auf KIKA kam die Sendung mit der Maus. Hier war ich am meisten von der Vielfältigkeit vereinnahmt gewesen. Käpt’n Blaubär, Wissensfragen und viel mehr.

Mr. Bean
Danka Papa – der ist nämlich Schuld daran, dass ich einen Mini Cooper will und mir den britischen Humor angeeignet habe. Wenn ich mal zusammen länger fernsehen durfte kam immer dieser lustige, unbeholfene Mann in seinem unfassbar tollen Mini Cooper und seinem Teddy. Noch heute besitze ich alle Folgen auf DVD und schaue es mir gerne an. Mittlerweile ist dies ja auch für Kinder animiert wurden – finde ich persönlich nicht wirklich gut. Trotzdem ist es einfach ein Kult und wir nie aus der Mode kommen. Und auch wenn Papa mich deshalb hasst – ja irgendwann werde ich auch einen Mini Cooper besitzen 😀

Drake & Josh
Als ich in einem gewissen Alter nurnoch MTV und Nickelodeon geschaut habe liefen dort fast nur Serien. Am tollsten fand ich dabei Drake & Josh. Mit meinem kleinen Bruder zusammen haben wir uns immer die neuen Folgen angeschaut. Gott war ich immer froh gewesen, dass ich einen Bruder habe – auch wenn er mich oft zur Weißglut gebracht hat ;). Ich fand es immer lustig und Drake war so niedlich. 😀


Laura
Die Gummibärenbande
Ich bin ja zu der Zeit aufgewachsen in der die Disney Trickfilme ganz groß waren – und um die Zeit kamen auch diese unfassbar schönen Trickserien. Meine absolute Lieblingsserie als Kind war die Gummibärenbande. So süße Wesen die durch einen Zaubertrank so hoch und schnell springen können das sie am Ende doch jeder Gefahr entkommen – einfach genial.

Chip & Chap – Ritter des Rechts
Noch eine dieser wunderschönen Trickserien. Zwei Streifenhörnchen die mit Ihren Freunden – dem nach Käse verrückten Samson; der genialen Trixi und der Fliege Summi – verbrecher Jagen und das Böse bekämpfen. Also welches Kind findet sowas denn nicht gut? 🙂

Avatar – Der Herr der Elemente
Diese Serie war mein absolutes Highlight als ich so zwischen 9 und 14 Jahren alt war. Leute die die verschiedenen Elemente (Luft, Erde, Wasser, Feuer) beherrschen. Und der Avatar der alle Elemente gleichzeitig beherrscht. (Ihr erkennt meinen wachsenden Hang zur Fantasy? :D) Ich habe auf jede neue Folge hingefiebert und am nächsten Tag wurde in der Schule immer besprochen wie die Folge war und wie es wohl weiter gehen wird – so schöne Erinnerungen 🙂

Hannah Montana 
Auf dieses Mädchen war ich immer so neidisch – sie hatte in meinen Augen einfach ein perfektes Leben. Ich wollte auch immer so sein wie sie: ein Superstar der aber ein normales Leben führt, mit ihren tollen Freunden und den ganzen süßen Jungs ♥ … es gab nur ein Problem: singen gehört absolut nicht zu meinen Stärken (zum Leidwesen meiner Familie habe ich aber natürlich trotzdem jedes Lied aus vollem Herzen mitgesungen).

iCarly
So wie Cindy war auch ich irgendwann in das Programm von Nickelodeon vernarrt – nur das mein Liebling iCarly war. So viel Spaß wie sie immer mit ihrem Bruder Spancer und ihren Freunden Sam und Freddy hatte – da konnte man einfach unbeschwert mitlachen und vom langen Schultag abschalten.

Wir könnten noch ewig so weiter machen und würden wahrscheinlich auch auf 20 oder 30 Serien kommen – aber wir hören an der Stelle mal auf 🙂

Welche Kinder- und Jugendserien waren euer Highlight? Haben wir vielleicht Gemeinsamkeiten? 🙂

laura-cindy

Top Ten Thursday – 10 Bücher, deren Titel mit einem „D“ beginnen

ttt_nur-schrift_rot

Es ist wieder Top Ten Thursday – es gilt also wieder 10 wunderbare Bücher herauszusuchen… heute fragt die liebe Steffi von Steffis Bücherbloggeria nach Buchtiteln die mit einem „D“ anfangen. Cindy hat heute mal nur in ihrem SuB gestöbert und ich bin meine Regale abgegangen und habe nach Büchern gesucht die mir wirklich gefallen haben. Hier gibt es unsere Antwort:

51zol9o0qul-_sx312_bo1204203200_

Du stirbst zuerst – Dan Wells
Dein Leuchten – Jay Asher
Der Herrlichkeit des Lebens – Michael Kumpfmüller
Dornenkuss – Bettina Belitz
Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb – Clare Furniss
Der Hobbit – J.R.R. Tolkien
Die besten Freunde meines Lebens – Sam Baker
Der dunkle Kuss der Stern – Nina Blazon
Das Herz des dunklen Waldes – Naomi Novik
Die Hütte – William Paul Young

Cindy:
Du Stirbst zuerst – Dan Wells
Ich liebe Dan Wells und vor allem die John-Cleaver-Reihe! Dieses Exemplar habe ich mir damals bestellt, weil ich dachte, dass es dieser Reihe entspringt. Nachdem ich gemerkt habe, dass dies nicht der Fall ist, habe ich es wieder zur Seite gelegt. Dan Wells hat mit seiner Reihe eine perfekte Mischung aus Horror und Fantasy geschaffen.

Die Hütte – William Paul Young
Vor langer Zeit wurde mir „Die Hütte“ von einer guten Bekannten sehr ans Herz gelegt. Eine Bekannte meinte, dass sie trotz der Tatsache, das sie nicht wirklich gläubig ist, mit diesem Buch über eine schwere Zeit hinweggekommen ist und es als ein absolutes Lese-Muss empfindet. Leider war mir die Lektüre immer etwas zu schwer und ich habe es vor mir hergeschoben. Ich hoffe das ändert sich bald und ich werde wie der Protagonist ein ganzes Wochenende mit diesem besonderen Buch verbringen.

Die besten Freunde meines Lebens – Sam Beker
Auf dieses Buch bin ich damals bei reBuy gestoßen und fand es einfach sehr ansprechend. Seitdem schlummert auch diese Schmuckstück in meinem Regal.

Das Jahr nachdem die Welt stehenblieb – Clare Furniss
In vielen Foren und vor allem bei Instagram wird man zum Kauf von Büchern verleitet und somit wuchs meine Wunschliste bis ins Unermessliche. Damals war ich total euphorisch und habe mir diese Lektüre gekauft. Und was kam dazwischen? Rezensionsexemplare! Und somit… aus dem Auge aus dem Sinn.

Die Herrlichkeit des Lebens – Michael Kumpfmüller
Das wird jetzt schwer … wie ich darauf gekommen bin weiß ich gar nicht mehr genau. Ich glaube es war mit einem Film verbunden gewesen – ich kann mich aber auch täuschen. Ja das Buch hat nicht viele Seiten und ja es ist sicher auch nicht schwer zu lesen. Aber das ist eben genau das Problem! Je dünner das Buch desto besser kann es sich verstecken 😉

Laura:
Dein Leuchten – Jay Asher
Das Buch ist definitiv eines meiner Lieblinge aus dem vergangen Jahr. Ich habe es kurz vor Weihnachten gelesen und war einfach hin und weg. Für mich hatte es perfekt zu meiner vorweihnachtlichen Stimmung gepasst. Ich habe mich fast ein bisschen in das Buch gelesen und werde es diesen Dezember bestimmt noch einmal lesen.

Der dunkle Kuss der Sterne – Nina Blazon
Ich bin ein bekennder Fan von Blazons Büchern. „Der dunkle Kuss der Sterne“ ist eines meiner Lieblingsbücher von ihr. Ich habe es auch schon zwei drei mal gelesen und es gefällt mir immer wieder sehr sehr gut.

Der Hobbit – J.R.R. Tolkien
Dieses wahnsinnig tolle Buch habe ich im Rahmen des Tolkien-Lesejahres von Bellas Wonderworld gelesen und war hin und weg. Ich habe mich wirklich geärgert, dass ich das Buch nicht schon viel früher gelesen habe.

Dornenkuss – Bettina Belitz 
Das einzige meiner genannten Bücher das ich noch nicht gelesen habe. Es steht seit Weihnachten im Regal und ich habe mir fest vorgenommen die Reihe noch im Frühling zu beginnen – ich kann es irgendwie nicht ertragen, wenn Bücher von denen ich so viel tolles gehört habe zu lange warten müssen bis sie gelesen werden 🙂

Das dunkle Herz des Waldes – Naomi Novik
Auf jedenfall ein einmaliges Buch. Es hat mir wirklich gut gefallen (ich habe es erst vor wenigen Wochen gelesen). Auch wenn es mich nicht total vom Hocker gehauen hat, kann ich es nur empfehlen.

Was steht heute auf eurer Liste? Haben wir vielleicht Gemeinsamkeiten?
laura-cindy

Top Ten Thursday – 10 Klassiker die jeder lesen sollte

ttt_nur-schrift_rot

So ihr Lieben, es ist wieder so weit: es ist Donnerstag. Die Woche neigt sich dem Ende zu und das ist bei uns die Zeit für den Top Ten Thursday. Der wird wie jede Woche von der lieben Steffi von Steffis Bücherbloggeria ausgerichtet. Heute hat sie uns wirklich eine schöne und auch relativ leichte leichte Aufgabe gestellt. Es geht um 10 Klassiker die jeder gelesen haben sollte. Wir haben versucht nicht nur auf Typische Sachen einzugehen wie zum Beispiel Goethes Faust oder Maria Stuart von Schiller. Außerdem wollten wir auch ein bisschen in verschiedene Richtungen schielen. Das Ergebnis seht ihr hier:

unbenannt

Das Parfum – Patrick Süskind
Jakob der Lügner – Jurek Becker
Alles was Paulo Coelho je geschrieben hat

Das Tagebuch der Anne Frank
Der kleine Prinz –Antoine de Saint-Exupéry
Der Herr der Ringe – J.R.R. Tolkien

Der Besuch der alten Dame – Friedrich Dürrenmatt
Antigone – Sophokles
Freiheit – Jonathan Franzen
Im Westen nichts Neues – Erich Maria Remarque

Cindy:

Das Parfum – Patrick Süskind
In meinen Augen nicht nur eine Pflichtlektüre in der Schule. Dieses Buch war mein war mein Liebstes in der Schulzeit bzw. von allen Büchern die ich lesen „musste“. Viele kennen wahrscheinlich nur noch den Film, welcher natürlich auch sehr gut gelungen ist und in meinem Regal steht, jedoch ist das Buch um Längen besser.

Alles was Paulo Coelho je geschrieben hat
… wirklich alle. Das da oben ist nur ein Beispiel. Er ist ein Meister und aus seinen Büchern filtere ich öfter einige Zitate heraus. Oft hatte ich das Problem, dass ich an einem kleinen Buch länger gesessen habe als an manch großem, da seine philosophische Art zu schreiben am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Das Tagebuch der Anne Frank
Ein weiteres meiner Bücher, das beinahe auseinander fällt. Mehr als Alles andere hatte mich der 2. Weltkrieg interessiert und ich habe damit begonnen immer mehr Erfahrungsberichte zu lesen. Bevor es im Unterricht ankam, besaß ich schon das Tagebuch der Anne Frank. Wir teilen uns unseren Geburtstag und da hatte es mich schon gefesselt. Ich war zutiefst berührt von ihrer Geschichte.

Der kleine Prinz -Antoine de Saint-Exupéry
Nicht nur weil ich ein riesengroßer Fan bin, sondern weil ich ich finde: jeder sollte dieses Werk besitzen. All diese Lebensweisheiten und diese fabelhafte Geschichte… in meinen Augen ein absolutes Muss. Wenn ich wieder einmal vor lauter Stress aufgewühlt bin und vergesse was mich erdet – dieses Buch hilft jedes Mal. Ich besitze nun schon die 5. Auflage, da es so oft benutzt wurde und beinahe auseinander gefallen ist.

Freiheit – Jonathan Franzen
Das wohl beste Buch um zu zeigen, dass die Äußeren Begebenheiten stets täuschen können. Kennt ihr sie nicht auch, diese eine Vorzeigefamilie, bei der alle denken, dass sie aus einem Bilderbuch entsprungen sein muss? Und genau genau hier greift das Buch an – welche Gedanken hegen die einzelnen Familienmitglieder in Wirklichkeit? Welche Probleme verstecken sich hinter der Fassade? Ein wahnsinnig interessantes und realistisches Buch – bitte mehr davon!

Laura:

Jakob der Lügner – Jurek Becker
Ein Buch, dass ich zu Schulzeiten lesen musste, dass mir aber sehr gut gefallen hat. Es spielt während des zweites Weltkrieges und ist neben dem Tagebuch der Anne Frank eines der Bücher, die zeigen wie sehr verschiedene Menschen leiden mussten. Ein wirklich ergreifendes Buch, dass anders endet als es im ersten Moment scheint.

Der Herr der Ringe – J.R.R. Tolkien
Der Fantasy-Klassiker schlecht hin. Mehr muss man zu diesem – aus meiner Sicht perfekten- Buch nicht sagen. Ich habe mich selbst Jahre lang um dieses Buch herum gedrückt. Irgendwann habe ich mir dann gedacht: Laura, du bist Fantasy Fan, da muss man das doch gelesen haben! Seid dem ist Tolkien einfach einer meiner absoluten Lieblingsautoren.

Der Besuch der alten Dame – Friedrich Dürrenmatt
Auch ein typisches Schulbuch. Lesen musste ich es in der Sek II und ich hatte einfach gar keine Lust darauf. Davor hatten wir Kafka gelesen und das ist meiner Ansicht nach mit das schlimmste was es gibt, ich komm einfach nicht klar damit (ich sehe doch wie einige von euch verständnislos den Kopf schütteln 😀 aber ich kann es nicht ändern ^^). Aber Dürrenmatt hat mich mit diesem Buch sehr beeindruckt. Der Verfall der Gesellschaft wird wirklich genial dargestellt und ich war von Anfang bis Ende sehr überzeugt von diesem Werk.

Antigone – Sophokles
Ich denke man sollte sich auch mal an eines der ganz ganz alten Bücher heranwagen. Antigone wurde von Sophokles im alten Griechenland geschrieben. Um genau zu sein wohl um 442 v.Chr.. Es ist ein typisches altes Drama, viel Tod, Selbstmord und andere Tragödien. Dabei zeigt Sophokles, dass die Liebe über den Werten und Anweisungen eines Königs steht. Ich fand es wirklich lesenswert.

Im Westen nichts Neues – Erich Maria Remarque
Für mich DAS Kriegsbuch schlechthin. In keinem anderen Buch (das ich gelesen habe) wird so nahe und so tiefgehend beschrieben was Krieg ist, was es bedeutet. Die Geschichte ist so abschreckend, grausam und berührt einen emotional sehr. Der erste Weltkrieg wird beschrieben aus Sicht von Paul Bäumer einem normalen 19-jährigen Jungen an der Front und zeigt so mal eine ganz anderen Blick auf die Schrecken des Krieges. Ein einfach einmaliges Werk.

Welche Werke sind heute bei euch auf der Liste? Könnt ihr uns noch einige Klassiker empfehlen die wir lesen sollten? 🙂

laura-cindy

Top Ten Thursday – 10 Bücher, deren Titel mit einem „C“ beginnen

ttt_nur-schrift_rot

Huhu ihr Lieben, es ist wieder Donnerstag, also Zeit für den Top Ten Thursday. Der wird jede Woche von Steffis Bücherbloggeria ausgerichtet. Diese Woche geht es um Bücher, deren Titel mit einem „C“ beginnen. Für uns ein eher schweres Thema, denn wie wir feststellen mussten, haben wir wirklich wenige Titel mit einem „C“ im Regal stehen. Wir haben aber alles was wir haben zusammengeworfen, und das ist dabei rausgekommen:

51jpuf7ss1l-_sx334_bo1204203200_

Carrie – Stephen King
Cassia & Ky – Ally Condie
Chill mal, Frau Freitag – Frau Freitag
The Circle – Dave Eggers
Chroniken der Unterwelt – Cassandra Clare

Carrie – Stephen King
Ich habe selten ein so blutrünstiges und verstörendes Buch gelesen. Dabei grusel ich mich eigentlich selten bei Büchern, da ich überwiegend Thriller oder Horror lese und mir das richtige „Sehen“ in Form von Filmen oder Serien wesentlich mehr Angst einjagt.

Cassia & Ky – Ally Condie
Ein schöner Jugendroman. Auch die Folgeteile waren nicht schlecht, was schönes für zwischendurch halt. Aber so wirklich vom Hocker hat mich damals keins von den Büchern gerissen.

Chill mal, Frau Freitag – Frau Freitag
Es passiert sehr selten, dass Cindy und ich mal ein beide ein Buch lesen und dann ist es eigentlich noch seltener, dass wir die gleiche Meinung haben. Aber hier ist es mal so: wir haben das Buch vor einigen Jahren (damals haben wir uns noch garnicht gekannt, fällt mir dabei glatt ein :D) gelesen und fanden es bei so lala. Ja es ist schon recht unterhaltsam und an der ein oder anderen Stelle kann man auch gut schmunzeln, aber so mehr ist da für uns auch nicht.

The Circle – Dave Eggers
Das „The“ lassen wir an dieser Stelle einfach mal unter den Tisch fallen und behaupten, das Buch fängt mit „C“ an 🙂
Man stelle sich vor, es gebe eine perfekte Firma, die all das bietet, was man sich wünscht. Jedoch hat es einen Haken… die Technologie hat das eigene Leben zu sehr im Griff. Alles läuft nur noch digital und über Social Media… ein unfassbar tolles Buch.

Chroniken der Unterwelt – Cassandra Clare
Eine wirklich gute Reihe. Die Geschichte, die Figuren, und alles andere haben mir damals wirklich gut gefallen. Wobei ich eigentlich sagen muss, dass ich im Nachhinein die ersten Bücher um einiges besser fand als die letzten – was nicht bedeutet, dass sie schlecht waren. Die ersten haben mich nur mehr überzeugt.

Welche Bücher mit einem „C“ am Anfang habt ihr heute aus euren Regalen gezaubert? Wir freuen uns wie immer über eure Kommentare 🙂

laura-cindy

Top Ten Thursday – 10 Bücher, die du beim TTT noch nie vorgestellt hast

ttt_nur-schrift_rot

Und schon befinden wir uns alle wieder im Endspurt der Arbeitswoche – es ist Donnerstag – morgen ist Freitag und damit quasi Wochenende  und das bedeutet es ist mal wieder Zeit für den TTT (der wird wie immer von Steffis Bücherbloggeria veranstaltet).

Letzte Woche waren wir nicht dabei und zwar aus dem Grund, dass wir nur auf 2 richtige Flops gekommen sind. Und das erschien uns nicht ausreichend für einen TTT.

Diese Woche hatten wir aber kein Problem auf ausreichen Bücher zu kommen.
Hier sind sie, unsere 10 Bücher die wir beim TTT noch nie vorgestellt wurden:

Die Bis(s) – Reihe – Stephanie Meyer
Auerhaus – Bov Bjerg
Mörderhotel – Wolfgang Hohlbein
Das geheime Buch der Magie – Cornelia Panzacchi
Nachtzirkus – Erin – Morgenstern
Faunblut – Nina Blazon
Sternenwandler – Tracy  Buchanan
Die vierte Braut – Julianna Grohe
Bourbon Kings – J.R. Ward
Magie – Trudi Canavan

Cindy:

Die Bis(s)-Reihe – Stephanie Meyer
Kaum eine andere Buchreihe hat mich damals im Teenie-Alter so sehr beeinflusst und süchtig gemacht wie diese… Außerdem war es das einzige Mal, dass ich den Film vor dem Buch gesehen habe – denn nur durch den ersten Film bin ich auf die Bücher gekommen. Auch wenn ich mittlerweile noch so oft den Kopf schüttle und mich frage, weshalb ich auf den Hype reingefallen bin … sie gehören doch zu meinen liebsten Büchern.

Auerhaus – Bov Bjerg
Dieses wunderschöne Buch habe ich bei meiner Übernachtung in der Buchhandlung ausgesucht. Es kamen leider immer soooo viele Rezensionsexemplare dazwischen, sodass ich es noch nicht lesen konnte – aber es wird als nächstes dran kommen. 🙂

Mörderhotel – Wolfgang Hohlbein
Ebenso eins meiner Bücher aus dem SuB …  jedoch eher weil es ein so fetter Wälzer ist. Mittlerweile dürfter jeder wissen wie sehr ich Thriller und Horror liebe. Deshalb belese ich mich auch des öfteren über interessante Fälle. Dies ist eines davon: H.H. Holmes hat ein eigenes Hotel zum Morden erschaffen, mit allen möglichen Falltüren, geheimen Zimmern und Treppen die ins Nichts führen. Was gibt es aufregenderes?

Das geheime Buch der Magie – Cornelia Panzacchi
Interaktive Bücher sind etwas ganz Besonderes. Mein erstes davon war dieses. Merlins Zauberwelt hat mich schon als Kind in ihren Bann gezogen.

Nachtzirkus – Erin – Morgenstern
Selten habe ich ein so wundervolles Buch gelesen. Ein Buch voller Magie und so wunderschön geschrieben… ich konnte es davor nicht verstehen weshalb es alle so lieben, aber jetzt schon. Jeder sollte es gelesen haben – es lohnt sich.

Laura:

Faunblut – Nina Blazon
Mein erstes Buch von dieser Autorin – und seit dem liebe ich sie einfach. Für mich war es eine ganz tolle Geschichte in einer tollen Welt, in welche Blazon noch einige Male in anderen Büchern hineingeschlüpft ist.

Sternenwandler – Tracy  Buchanan
Das Buch hab ich wirklich schon Ewigkeiten im Schrank stehen und es auch schon mehrere Male gelesen. Ich glaube sogar es war eins der ersten Fantasybücher die ich damals so hatte – aber ich finde es immer wieder wunderbar zu lesen 🙂

Die vierte Braut – Julianna Grohe
Auch ein Buch, das ich schon mindestens zwei mal gelesen habe. Es ist einfach was schönes so für zwischendurch. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen der leichte Fantasy mag.

Bourbon Kings – J.R. Ward
Hab ich erst vor Kurzem gelesen und ich war positiv überrascht. Ich hatte es augenscheinlich in einem sehr schwachen Moment bestellt in dem sich mein innerstes Ich nach liebe gesehnt hat (mein Freund ist unter der Woche weg zum studieren da kann das schonmal vorkommen :D). Aber es war nicht so sehr Nora-Roberts-mäßig wie gedacht und ich werde mir die nachfolgenden Teile bestimmt auch zulegen.

Magie – Trudi Canavan
Mein erstes richtiges High-Fantasy Buch. Danach folgten viele viele weitere. Im Nachhinein betrachtet ist es sogar eins der schwächeren meiner Sammlung. Aber es hat mir quasi die Tür zu meiner absoluten Fantasy Leidenschaft geöffnet und hat deswegen auch einen Platz in dieser Liste verdient.

Welche Bücher befinden sich heute auf eurer Liste? Wir freuen uns über eure Kommentare 🙂

laura-cindy